Deutsch English
21.09.2014
Top-Thema

Feigenbutz-Gegner steht fest!

Karslruher will in Kiel K.o.-Serie gegen Natsulishvili fortsetzen

Kölling will Power-Sieg!

Halbschwergewichtler will das Publikum am 27. September in Kiel begeistern

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-01-25

Trinidad wieder im Ring?

Ex-Champion Felix Trinidad strebt sein Comeback an

Der ehemalige Weltmeister Felix Trinidad steht verschiedenen amerikanischen Medienberichten nach vor einem Comeback. Promoter Don King soll bestätigt haben, dass er für den aus Puerto Rico stammenden Athleten Verhandlungen über einen Fight gegen Oscar De La Hoya oder Bernard Hopkins führen soll.
Der umtriebige Promoter mit der Sturmfrisur stellte in Aussicht, dass ein Comeback im September, Oktober oder November stattfinden könnte. Trinidad wolle aber vorher keinen Aufbaukampf bestreiten, sondern gleich gegen einen großen Gegner in den Ring steigen.
Der heute 31-Jährige hatte seine Profikarriere im Oktober 1990 begonnen und erboxte danach zahlreiche WM-Titel. Im Juni 1993 gewann er gegen Maurice Blocker erstmalig den IBF-Gürtel im Weltergewicht. Im September 1999 folgte im Vereinigungskampf gegen Oscar De La Hoya die WBC-WM.
Für sein nächstes Ringgefecht im März 2000 stieg er ins Halb-Mittelgewicht auf und nahm David Reid die WBA-Krone ab. Gegen Fernando Vargas holte sich "Tito" dann auch noch den IBF-Gürtel dieser Gewichtsklasse. Es folgte der Wechsel in das Mittelgewicht. Auch hier kam Felix Trinidad zu Titelehren, siegte gegen William Joppy im Kampf um den WBA-Titel.
Seine bislang einzige Niederlage in 42 Profifights kassierte er dann im September 2001. Im Vereinigungskampf um die WBC,- IBF- und WBA-WM unterlag der Athlet aus Puerto Rico dem Amerikaner Bernard Hopkins. Danach stieg er noch einmal in den Ring, bezwang Hassine Cherifi aus Frankreich. Im Juli 2002 gab er vorerst den Rücktritt vom aktiven Boxsportgeschehen bekannt.