Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2005-05-17

Trinidad Rücktritt Nr. II

Nach Niederlage gegen Robert "Winky" Wright

Nach seiner Niederlage im mit 15 Millionen Dollar höchstdotierten Nicht-Titelkampf der Geschichte gegen Robert "Winky" Wright (USA) hat Box-Superstar Felix Trinidad zum zweiten Mal seinen Rücktritt erklärt.
Nachdem Trainer-Vater Felix Trinidad Sr. mit Tränen in den Augen erklärt hatte, er wolle seinen Sohn nicht mehr coachen, sagte Trinidad Jr.: "Wenn du mich nicht mehr trainieren willst, will ich nicht weiterboxen." Trinidad hätte laut Kampfvertrag gegen Wright einen Rückkampf bestreiten können.
Der dreimalige Weltmeister aus Puerto Rico hatte am Samstag gegen den US-Amerikaner in dessen erstem Mittelgewichtskampf einstimmig nach Punkten verloren, jedoch rund zwei Drittel der Börse kassiert. Es war Trinidads zweite Niederlage im 44 Profi-Kampf.
Der 32 Jahre alte Ex-Weltmeister war im Winter 2002 schon einmal zurückgetreten, weil er gegen Bernard Hopkins keine Revanche bekam. Der Amerikaner hatte Trinidad in der 12. Runde ausgeknockt.