Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-09-22

Traum von Vargas platzt

"Golden Boy" Oscar De La Hoya beendet den Traum von Fernando Vargas, den Titel beim WBC und der WBA zu tragen

Im Mandalay Bay Hotel in Las Vegas ging es in der Nacht von Samstag auf Sonntag um die WBC- und WBA-WM-Gürtel im Halb-Mittelgewicht. In dem Vereinigungskampf standen sich der "Golden Boy" und der WBA-Titelträger Fernando Vargas gegenüber. Der 29-jährige Oscar De La Hoya konnte das Ringgefecht für sich entscheiden und siegte durch technischen K.o. in Runde elf.
In einem harten Aufeinandertreffen hatten beide Kontrahenten immer wieder gute Situationen. De La Hoya begann zunächst verhalten. Der 24-jährige Vargas zeigte seine stärksten Momente in Runde eins, drei und fünf, als er seinen Gegner stark zurückdrängte und seine gute Technik und Punchfähigkeiten ausspielte. In der zehnten Runde traf er seinen Erzfeind mit einem linken Haken schwer, ehe De La Hoya den Kampf einen Durchgang später, auch mit einem linken Haken, wieder an sich riss.
Es folgte eine Reihe von harten, wirkungsvollen Punches, die Ringrichter Joe Cortez dazu veranlassten, den jetzt ungleich gewordenen Fight nach 1 Minute und 48 Sekunden des elften Durchgangs zu Gunsten des sehr beweglichen Schützlings von Trainer Floyd Mayweather Sr. zu beenden.
Oscar De La Hoya erreichte damit den 35. Sieg im 37. Profikampf. Jetzt will er als nächstes gerne gegen Shane Mosley oder Felix Trinidad, der seine Karriere ja eigentlich vor kurzem beendete, in den Ring steigen, da er gegen diese beiden Boxer seine einzigen Niederlagen hinnehmen musste. Der Amerikaner wurde durch den Erfolg Titelträger im Halb-Mittelgewicht beim WBC und bei der WBA. Auch ein Fight gegen IBF-Champ "Winky" Wright wäre nach seinen Angaben denkbar.
Für Fernando Vargas war es erst die zweite Niederlage. Dem stehen 22 Erfolge gegenüber. Nach dem Weltmeisterschaftskampf wurde der Schützling von Eduardo Garcia zur Beobachtung in ein Krankenhaus in Las Vegas eingeliefert. Er hatte den WBA-Gürtel erstmalig am 22.09. letzten Jahres gegen den Mexikaner Shibata Flores gewonnen. Vorher war der Amerikaner auch schon Titelträger bei der IBF.