Deutsch English
19.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-08-03

Trauer um Mate Parlov

Tod des früheren WBC-Weltmeisters im Halbschwergewicht

Trauer um den früheren WBC-Weltmeister im Halbschwergewicht Mate Parlov: Der frühere Champion verstarb am Dienstag im Alter von 59 Jahren im kroatischen Pula. Während seiner erfolgreichen Profilaufbahn verbuchte er 24 Siege und zwei Unentschieden in 29 Kämpfen für sich.

Der Kroate Mate Parlov (l.) ist tot (Fotos: Jolly Dee und SE)
Nachdem Parlov 1972 bei den Olympischen Spielen in München die Goldmedaille erkämpft hatte, wechselte er 1975 zu den Profis. Nur 14 Monate später eroberte er in Belgrad durch einen technischen K.o.-Sieg in der elften Runde gegen den Italiener Domenico Adinolfi den EM-Titel.
Am 7. Januar 1978 schrieb er in Mailand Boxgeschichte. Durch einen K.o.-Erfolg in der neunten Runde gegen den Argentinier Miguel Angel Cuello sicherte sich Parlov den WBC-Gürtel im Halbschwergewicht. Damit war er der erste Kroate überhaupt, der Profiboxweltmeister wurde.
Der in Split geborene Rechtsausleger verteidigte den Titel nur einmal, ehe ihn Marvin Johnson (USA) im Dezember 1978 entthronte. Nach einer weiteren Niederlage im März 1980 - gegen Marvin Camel im Kampf um die WBC-WM im Cruisergewicht - beendete Parlov seine Karriere.