Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-10-16

Trauer um Laszlo Papp

Laszlo Papp in seiner ungarischen Heimat verstorben

Der Ungar Laszlo Papp ist im Alter von 77 Jahren in seiner Heimatstadt Budapest verstorben. Der Rechtsausleger war 1957 der erste Boxer des damaligen Ostblocks, dem gestattet wurde, eine Profikarriere zu beginnen.
Im Mai 1962 feierte Papp dann mit dem Gewinn der Europameisterschaft im Mittelgewicht gegen den Dänen Chris Christensen den ersten großen Erfolg im Profilager. Diesen Titel verteidigte er noch sechsmal. 1965 hinderte ihn dann die ungarische Regierung an einen Kampf um die Weltmeisterschaft gegen Joey Giardello aus den USA. Papp war von der ungarischen Staatsführung von Wien nach Budapest beordert worden, wo man ihm den Pass abnahm.
Insgesamt bestritt der Mittelgewichtler in seiner Laufbahn 30 Profikämpfe. Dreimal erboxte er ein Unentschieden, 27-mal verließ er den Ring als Sieger. Seinen letzten Fight bestritt Papp, der die meisten seiner Ringgefechte als Berufsboxer in Österreich, Frankreich und Deutschland austrug, 1964. Nachdem er nicht um die WM boxen konnte, beendete er seine Laufbahn. Vor dem Wechsel ins Profilager war der Ungar bereits dreimal Olympiasieger bei den Amateuren gewesen.