Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2008-02-10

Trabant um den NABF-Titel

Michel Trabant kämpft am Samstag gegen Andre Berto

Einer äußerst schweren Aufgabe stellt sich am Samstagabend der deutsche Weltergewichtler Michel Trabant. Im Pechanga Resort & Casino in Temecula, US-Bundesstaat Kalifornien, steigt der frühere Europameister gegen den WBC-Weltranglistenersten Andre Berto, dessen Bilanz 20 Siege aus 20 Profikämpfen ausweist, in den Ring.

Der Berliner Michel Trabant steigt am Samstag gegen Andre Berto in den Ring
Der 29-jährige Trabant, der bereits Ende letzter Woche in die USA reiste, um einem nachhaltigen Jetlag aus dem Wege zu gehen, gilt bei vielen amerikanischen Medienvertretern als klarer Außenseiter. Auch sein Gegner Andre Berto, der in diesem Jahr den ganz großen Durchbruch schaffen will, glaubt fest an einen Sieg.
"Trabant wirkt solide, arbeitet sehr viel. Doch wahrscheinlich wird er nicht über Distanz kommen, speziell dann nicht, wenn er vorher etwas abkriegt. Wenn ich merke, dass er angeschlagen ist, werde ich ihn vorzeitig schlagen", kündigte der Champion der NABF (North American Boxing Federation) vor seiner Titelverteidigung gegen den Deutschen an.

Michel Trabant will seine Chancen gegen Andre Berto nutzen (Fotos: SE)
Trabant wird dennoch alles versuchen, um dem 24-jährigen US-Weltergewichtler einen Strich durch die Rechnung zu machen. "Er ist ein sehr aggressiv agierender Boxer, der fast nur nach vorne geht und permanent sehr harte Hände schlägt. Er versucht immer, seine Kämpfe vorzeitig für sich zu entscheiden", so die Einschätzung von Michel Trabant.
"Ich habe in den letzten Monaten hart trainiert. Ich bin Sportler, da ist es egal, an welchem Ort man boxt - man will gewinnen. Ich weiß zwar, dass Berto ein verdammt starker Gegner ist, doch ich bin auch nicht schlecht", äußerte sich Trabant, bei dem bisher 43 Siege und ein Unentschieden aus 47 Profikämpfen zu Buche stehen, vor dem Fight.