Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2003-11-22

Toney will großen Braten

Der IBF-Weltmeister im Cruisergewicht will sich weiter im Schwergewicht etablieren

Am 7. Februar kommt es in den USA zum Ringgefecht zwischen James Toney und dem 33-jährigen Jameel McCline. Für den IBF-Champion im Cruisergewicht ist es bereits der zweite Ausflug ins Schwergewicht, nachdem sich der 35-Jährige im April gegen Vassili Jirov den WM-Titel in der niedrigeren Gewichtsklasse erboxte.
Ob Toney überhaupt wieder im Cruisergewicht antreten wird, ist jedoch fraglich. Mehr Geld, so glaubt er, kann er in jedem Fall im Schwergewicht verdienen. Und so versuchte er zunächst am 4. Oktober gegen den einst uneingeschränkten Schwergewichtsweltmeister Evander Holyfield sein Glück und gewann durch technischen K.o. in der neunten Runde.
"Holyfield war nur der Auftakt. Jetzt kommt der große Braten", freut sich Toney auf den Fight gegen McCline im Februar. "Wenn er denkt, dass ich nur ein kleiner Typ bin, den er überrollen kann, dann wird McCline das sicher überdenken müssen", warnte der Athlet, der in bisher 73 Profikämpfen erst vier Niederlagen kassierte, seinen nächsten Konkurrenten laut der amerikanischen Tageszeitung USA TODAY.
"Ich mag es, gegen die großen Jungs zu kämpfen. Ich fühle, dass ich der beste Boxer der Welt bin. Und gegen sie anzutreten, ist die beste Möglichkeit, es zu prüfen. Ich sagte Promoter Dan Goosen, dass ich gegen Schwergewichtler in den Ring will. Ich betonte, egal gegen wen und egal wo und wann. Viele Leute glaubten mir nicht. Doch jetzt werde ich prüfen, ob ich für die Gewichtsklasse stark genug bin", bekräftigte Toney seinen Anspruch, zukünftig Erfolge in der Königsklasse zu feiern.