Deutsch English
26.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2005-05-02

Toney schlägt Ruiz

Neuer WBA-Weltmeister im Schwergewicht

Mit 36 Jahren steht James Toney an der Spitze der Königsklasse. Im New Yorker Madison Square Garden schlug er den amtierenden Weltmeister John Ruiz (33), und ist damit der viertälteste Schwergewichts-Champ aller Zeiten. "Ich bin 36 und fühle mich wie 26. Jetzt fängt mein Leben richtig an", sagte Toney, der sich nach dem Kampf mit dem WM-Gürtel und einer dicken Zigarre ablichten ließ.
Nach 12 Runden waren sich die Punktrichter einig und entschieden mit 116-111, 116-111 und 115-112 Punkten für den Herausforderer.
"Lights Out" Toney war bereits Weltmeister in drei Gewichtsklassen. Neben ihm schafften nur Roy Jones jr. und Bob Fitzsimmons den Sprung vom Mittelgewichts- zum Schwergewichts-Champ.
Toney verdankt den Sieg einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Kampfhälfte. Die Punktrichter belohnten am Ende die bessere Trefferquote. Toney (69 Siege, 4 Niederlagen, 2 Unentschieden, 43 Knockouts) brachte 57 Prozent seiner Schläge an den Mann, für Ruiz (41/6/1/28) standen magere 28 Prozent zu Buche. "Das ist keine Überraschung, weil Ruiz ein bestenfalls durchschnittlicher Boxer ist. Außerdem ist er dumm und boxt eindimensional", schimpfte der neue Weltmeister.
Als nächste Wunschgegner nannte Toney die Weltmeister Chrys Bird (IBF) und Lamon Brewster (WBO). "Ich würde aber auch ohne zu zögern mit Vitali Klitschko in einen Ring steigen. Gegen ihn gibt es vielleicht das beste Geld. Und Weltmeister aller Verbände werde ich eh."
Das Zustandekommen des Fights scheint aufgrund der mangelnden Zugkraft des neuen WBA-Champs eher unwahrscheinlich. Am Samstag war der Madison Square Garden mit 9186 Zuschauern nur zur Hälfte gefüllt.
Weitere Kämpfe in NY:
Super-Federgewicht: Vicente Mosquera aus Panama entthronte den thailändischen WBA-Weltmeister Yodsanan Sor Nanthachai nach Punkten.
Super-Fliegengewicht: Der Nikaraguaner Luis Alberto Perez verteidigte seinen IBF-Titel gegen den Kolumbianer Luis Bolano durch technischen Knockout in Runde sechs.
Schwergewicht: der US-Amerikaner DaVarryl Williamson (36) schlug seinen Landsmann Derrick Jefferson (37) durch technischen Knockout in der zweiten Runde. Williamson sicherte sich damit die vakanten Titel WBO-NABO und WBC-Continental-Americas.
Schwergewicht: Die US-Amerikaner Ray Austin und Larry Donald trennten sich mit einem Unentschieden.