Deutsch English
25.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2005-05-13

Toney positiv getestet

90 Tage Boxsperre und 10 000 Dollar Geldstrafe

Der neue WBA-Weltmeister im Schwergewicht, James Toney, wurde nach dem WM-Kampf am 30.04.05 gegen John Ruiz positiv auf das anabole Steroid Nandrolon getestet. Das berichten übereinstimmend die Internetportale "Fightnews" und "Boxingtalk".
Sollte sich der Dopingverdacht nach Auswertung der B-Probe bestätigen, wird Toney der Titel aberkannt. Der Manager des 36jährigen US-Amerikaners, Dan Goossen, wurde bereits am Montag von der zuständigen New Yorker Athletic Commission informiert.
Die Behörde belegte Toney am 11. Mai bereits mit einer Boxsperre von 90 Tagen und einer Geldstrafe von 10 000 Dollar. Außerdem deklarierte die sie den Kampf zwischen Ruiz und Toney als «No Decision».
Noch offen ist die Entscheidung der WBA. Das Reglement sieht eine Zweijahressperre für Dopingsünder sowie die Rückgabe des WM-Gürtels an den vorherigen Champion Ruiz vor. Toneys Berater Dan Goosen bestätigte am 12. Mai, dass sein Schützling Medikamente zur Behandlung von Verletzungen genommen habe. Diese sollen zu dem positiven Testergebnis geführt haben.
James Toney bestreitet Mittel zur Leistungssteigerung eingenommen zu haben.
Durch den Dopingfall kommt der für Sauerland Event boxende 2,17-m-Riese Nikolai Valuev (Russland) seinem ersten WM-Kampf möglicherweise ein Stück näher. Sollte Toney wie zu erwarten aus der WBA-Rangliste ausgeschlossen werden, wird Valuev auf Rang 2 der Herausforderer von Champion John Ruiz geführt. Der vor ihm platzierte Hasim Rahman (USA) will demnächst gegen Monte Barrett (USA) um den Interimstitel der WBC boxen. Sollte dieser Kampf zustande kommen, wäre Valuev der am höchsten gelistete potentielle Herausforderer des WBA-Champions.