Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2002-10-28

Ticketverkauf Beyer-WM

Ab sofort sind Tickets für den WM-Kampf mit Markus Beyer erhältlich

Am 7. Dezember ist es soweit. Der gebürtige Erlabrunner Markus Beyer bekommt erneut die Chance, den WBC-Weltmeisterschaftstitel nach Deutschland zu holen. Für den 31-Jährigen ist es bereits der zweite Anlauf auf die WM-Krone im Super-Mittelgewicht. Tickets für die Veranstaltung in der ARENA Leipzig können Sie ab sofort unter der Tickethotline 01805/146000 (12 Cent pro Minute) bekommen. Tribünenplätze sind dabei bereits ab 10,00 Euro erhältlich.
Für Markus Beyer endet am 7. Dezember eine lange Zeit des Wartens. Am 23. Oktober 1999 nahm der gebürtige Erlabrunner dem Briten Richie Woodhall in Telford, England, den Gürtel ab. Danach konnte er im sächsischen Riesa die WM-Krone einmal gegen den Schweden Leif Kristian Keiski durch einen K.o.-Sieg in der siebten Runde verteidigen. Am 6. Mai 2000 verlor er aber in Frankfurt am Main gegen den Briten Glenn Catley den Titel des Weltmeisters wieder. Seit diesem Tag wartet der Boxprofi aus dem Sauerland-Team auf seine erneute Chance.
Der Gegner von Markus Beyer wird Eric Lucas aus Kanada sein. Der 31-jährige Weltmeister erreichte bisher 36 Siege, 4 Niederlagen und 3 Unentschieden in seinen Kämpfen. Die WBC-Krone holte sich der amtierende Champion im Juli des vergangenen Jahres gegen den Mann, gegen den Markus Beyer seinen Titel verlor - Glenn Catley. Bislang konnte Lucas seinen WM-Gürtel dreimal verteidigen.
Bei seiner letzten Titelverteidigung, am 6. September im Molson Center in Montreal, saß der 31-jährige Beyer als einer von 10.000 Zuschauern im Publikum und sah den Sieg des Champions gegen Omar Sheika aus den USA. Der Kanadier Lucas verteidigte seinen Titel eindeutig nach Punkten und Markus Beyer attestierte ihm nach dem Kampf eine gute Leistung. Trotzdem sagt der 31-Jährige: "Ich bin mir aber sicher, dass ich Lucas schlagen kann."