Deutsch English
24.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-05-21

Techniker gegen Puncher

Sven "The Phantom" Ottke vs. Anthony "The Man" Mundine: Der Supertechniker gegen den Puncher!!

Der 34 Jahre alte Sven Ottke bestreitet am 1. Dezember seinen 25. Profikampf, der zugleich sein 13. Weltmeisterschaftsfight ist. Es ist sein erster Auftritt in Westfalens Boxmetropole, wobei er an Dortmund ganz besonders gute Erinnerungen hat. Vor drei Jahren wurde er vom Hoteldirektor Ludwin Wehr zu einem Promigolfturnier eingeladen. Seitdem kommt er von diesem Sport nicht mehr los. Zwischen seinen Kämpfen widmet sich Svenni fast ausschließlich dem Golfen. Sechs Wochen vor der Titelverteidigung packt er die Golfschläger weg und konzentriert sich nur auf das Boxen. Trainer Ulli Wegner stellt stets fest, dass sein Schützling fit zum Training nach der Pause erscheint.
Konditionell ist Ottke ein Vorbild für alle jungen und alten Fighter im Boxstall COLOGNE. Professionell bereitet er sich auf jeden Kampf vor. Alle Experten, selbst in Amerika, mussten eingestehen, dass sich Ottke von Kampf zu Kampf gesteigert hat. Er steht derzeit leistungsmäßig auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Für den Kampf in Dortmund holte Wegner wieder den starken Sparringspartner Sammy Ratta aus Amerika. Zudem stehen Jerry Elliot und Pierre Vogel zur Verfügung. Das Team wird ein Trainingslager im hessischen Rothenburg beziehen, um optimal vorbereitet nach Dortmund zu kommen.
Die Aufgabe, die Ottke erwartet ist zwar lösbar, aber auch gefährlich. In Australien ist der 26 alte, ehemalige Rugbystar Anthony Mundine seit seinem Profidebuet im vergangenen Jahr ein Superstar. Schon damals hatte er nur ein Ziel. "Gebt mir Ottke und Australien hat wieder einen Weltmeister", posaunte das selbsternannte Großmaul in jedes Mikrofon. Nach dem Gewinn der australischen Meisterschaft im 5. Kampf setzte sich Mundines Management mit Wilfried Sauerland in Verbindung. Seitdem gab es Kontakt und jetzt sind beide Parteien einig geworden. Mundines Kampf wird in Australien live (Ortszeit 8.00 Uhr) übertragen und man rechnet mit Rekordquoten. Für Australien ist es der Kampf des Jahres und jeder Australier ist davon überzeugt, dass ihr "MAN" neuer Weltmeister wird.
Da trifft ein junger, dynamischer, schlagstarker Fighter auf einen Filigrantechniker, der zudem als Amateur und Profi die weit aus größere Erfahrung mit ins Seilgeviert bringt. Auf dem bekannt "geduldigen" Papier ist Sven Ottke Favorit. Aber in jeder Runde kann ein plötzlicher Niederschlag das Kampfgeschen, das Ottke mit seiner Technik einwandfrei diktieren dürfte,"drehen". Deshalb verspricht dieser Kampf so viel Aktion, Spannung und möglicherweise auch ein Drama.