Deutsch English
06.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-06-01

Tarver gegen Harding

Halbschwergewicht: Im Kampf von Antonio Tarver gegen Eric Harding möchte sich der Sieger für einen Kampf gegen Champion Roy Jones empfehlen

Halbschwergewichtler Antonio Tarver aus den USA boxt am 20. Juli zum zweiten Mal gegen seinen Landsmann Eric Harding. Tarver ist bei der IBF auf Platz eins, bei der WBA und WBO auf Rang zwei und beim WBC auf Position drei der Weltranglisten.
Mit einem Sieg gegen seinen Kontrahenten möchte der 33-Jährige sich für seine bislang einzige Niederlage bei 19 Siegen in seiner Profikarriere revanchieren. Harding gewann im Juni 2000 einen WM-Ausscheidungskampf gegen Tarver und boxte danach um die Weltmeisterschaft der Verbände IBF, WBA und WBC gegen Roy Jones. Er unterlag jedoch dem Superstar durch technischen K.o. in Runde zehn und erlitt damit ebenfalls seine bislang einzige Niederlage in seiner Karriere bei mittlerweile 21 Siegen und einem Unentschieden.
Der Kampf soll in Indianapolis im Rahmen des WM-Rückkampfes im Weltergewicht zwischen Vernon Forrest und Shane Mosley stattfinden. Wenn Tarver gewinnt, könnte er sehr bald die Chance auf einen WM-Kampf gegen Roy Jones bekommen, zumal er dessen offizieller Herausforderer bei der IBF ist. Harding nimmt derzeit die Positionen vier bei der IBF, und fünf beim WBC und der WBO ein.
Laut dem Promoter der Nummer eins der IBF, Joe DeGuardia, riskiert sein Athlet alles, um seine einzige Niederlage gegen Harding auszumerzen. Auch glaubt DeGuardi, dass HBO und die Zuschauer einen Kampf seines Boxers nach dessen Sieg gegen Jones sehen möchten, da dies der einzig durchführbare Kampf für Jones nach dem 20. Juli sei.
Damit dürfte auch klar sein, dass Roy Jones seinen nächsten Kampf zumindest nicht am 13. Juli gegen den Cruisergewichtschampion Vassili Jirov bestreiten wird, da dieser ansonsten beim übertragenden TV-Sender HBO am 20. Juli wiederholt worden wäre und der Pay-TV-Sender nun jedoch Tarver gegen Harding live übertragen soll. Ein Kampf von Roy Jones und dem Mittelgewichtsweltmeister Bernard Hopkins scheiterte bislang aufgrund der überzogenen finanziellen Forderungen des Promoters von Hopkins, Don King. Dieser gab bekannt, dass er für seinen Athleten jetzt einen Rückkampf gegen Felix Trinidad anstrebe.
Jones erklärte vor wenigen Wochen, dass er gerne gegen den offiziellen WBC-Herausforderer, den Briten Clinton Woods antreten wolle. Der Kampf scheiterte aber bislang an dem Einspruch seines TV-Partners HBO, der glaubt, nicht genügend Zuschauer im Pay-per-View Verfahren zu bekommen. Woods soll mittlerweile 100.000 US-Dollar erhalten haben, damit er weiter auf seine Chance wartet.