Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2003-08-15

Tapia schlägt Alvarez K.o

Der ehemalige Weltmeister in London Sieger durch K.o.

Der frühere viermalige Weltmeister Johnny Tapia feierte in London ein überzeugendes Comeback. In einem auf acht Runden angesetzten Kampf im Federgewicht schlug der Amerikaner seinen Gegner Eduardo Alvarez bereits in der ersten Runde durch K.o. und ließ somit dem von Alberto Zacarias trainierten 26-jährigen Boxer aus Argentinien keine Chance.
Der 34-jährige Tapia, der von seiner Ehefrau Teresa Tapia gemanagt wird, konnte den 30. K.o. seiner Karriere landen. Der von Tommy Virgets trainierte "Mi Vida Loca" errang damit in seinem 56. Kampf den 52. Sieg. Für den in Rio Cuarto, Cordoba, geborenen Alvarez war es im 34. Kampf die sechste Niederlage.
Mit neun Jahren begann der Amerikaner Johnny Tapia mit dem Boxsport in seiner Heimatstadt Albuquerque im US-Bundesstaat New Mexiko. Nachdem er für seinen Drogenmißbrauch von 1991 bis 1994 gesperrt wurde, kam er zurück und gewann seine WM-Titel. Nach 15 erfolgreichen WM-Kämpfen verlor er nach zwölf Runden und einem packenden Fight gegen seinen Landsmann Paulie Ayala im Jahr 1999. Seine einzige weitere Niederlage erlitt er ebenfalls nach einem höchst umstrittenen Punktrichterurteil gegen Ayala ein Jahr später.