Deutsch English
11.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-02-06

Takaloo neuer WBU-Champ

Takaloo besiegt Rock und fordert De La Hoya als Gegner

Der 27-jährige Mehrdud Takaloo ist neuer Weltmeister im Halb-Mittelgewicht beim unbedeutenden Weltverband WBU (World Boxing Union). Am Samstag bezwang der in England lebende Athlet in Belfast, Nordirland, Jim Rock aus Irland, im Aufeinandertreffen um den vakanten Titel in der neunten Runde vorzeitig.
Dabei begann der Kampf zunächst einmal recht ausgeglichen. Erst in der siebten und achten Runde konnte sich der im Iran geborene Takaloo klare Vorteile erarbeiten und seinen Kontrahenten besser unter Druck setzen. Anfang der neunten Runde brachte der Brite dann eine schwere Rechte an das Kinn seines Widersachers ins Ziel, die den 30-Jährigen zu Boden gehen ließ.
Der Halb-Mittelgewichtler aus Dublin wurde von Ringrichter Mickey Vann zunächst angezählt, wollte jedoch weiterkämpfen. Doch der Referee nahm den offensichtlich noch benommenen Jim Rock aus dem Kampf, so dass Mehrdud Takaloo zum vorzeitigen Sieger erklärt wurde.
Jetzt strebt der siegreiche Athlet einen Kampf gegen den WBC- und WBA-Champion im Halb-Mittelgewicht Oscar De La Hoya an. Ob dies allerdings wirklich realistisch ist, bleibt erst einmal abzuwarten. Um beispielsweise problemlos Kämpfe auf der ganzen Welt bestreiten zu können, müsste der gebürtige Iraner erst einmal einen britischen Pass bekommen.
"Ich will gegen die besten Amerikaner da draußen kämpfen. Mein Traum wäre ein Fight gegen De La Hoya. Und wenn dies irgendjemand wahrmachen kann, dann ist das Frank Warren [Manager von Takaloo; Anm. der Red.]. De La Hoya oder Fernando Vargas, das sind die zwei Boxer, die ich will. Nur ich kann nicht überall hinreisen, so lange ich noch keinen britischen Pass besitze", äußerte sich der WBU-Champion nach seinem Erfolg.
Der 27-Jährige Titelträger erreichte mit seinem Sieg über Jim Rock seinen 20. Erfolg im 23. Profikampf. Zwei Niederlagen kassierte Takaloo recht frühzeitig in seiner Karriere, und einmal unterlag er im letzten August im Aufeinandertreffen um die WBO- und WBU-Krone gegen Daniel Santos aus Puerto Rico nach Punkten. Der unterlegene Jim Rock hat jetzt 21 Siege und drei Niederlagen in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.