Deutsch English
16.09.2014
Top-Thema

Smith überzeugt

WM-Herausforderer: "Arthur ist müde, ich werde neuer Champion!"

Abraham vor WM in Kiel

WBO-Weltmeister bestätigt: "Jetzt höre ich nur noch auf Wegner!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2004-01-12

Tajbert überragend

Olympisches Boxen: EM-Team mit zehn Athleten

Deutschlands Nationalstaffel hat sich von Freitag bis Sonntag in Dorf Mecklenburg, Wismar und Schwerin gegen die Kontrahenten aus England, Irland und Litauen gut aus der Affäre gezogen. Herausragend war dabei der 22-jährige Vize-Weltmeister Witali Tajbert (Velberter BC). Er kam an den drei Tagen zu drei klaren Siegen und setzte am Sonntag mit einem vorzeitigen Erfolg wegen sportlicher Überlegenheit in der dritten Runde gegen Eamon Touhey aus Irland einen großartigen Schlusspunkt unter eine sportlich zum größten Teil ansprechende Veranstaltung.
Tajbert wurde für seine Gesamtleistung auch als bester deutscher Boxer des Wettbewerbs geehrt. Die Pokale für die anderen Länder gingen an Kadetten-Europameister Amir Khan (England), den WM-Dritten von 2001 James Moore (Irland) und den Vize-Europameister von 1998 Ivan Stapovicius (Litauen).
Der Wormser Chef-Bundestrainer Helmut Ranze benannte nach der Gala das Team für die Europameisterschaften vom 19. Februar bis 1. März in Kroatien. Neben Tajbert erkämpfte sich in letzter Minute auch Vize-Europameister Lukas Wilaschek einen Platz in der EM-Staffel für Pula. Der Mittelgewichtler bezwang den Deutschen Meister Eduard Gutknecht (BC Gifhorn) mit 35:20 nach Punkten. Im Schwergewicht erhielt der 25-jährige Alexander Powernow (BC Gifhorn) den Vorzug vor dem WM-Dritten Steffen Kretschmann (Halle/Saale) und dem Deutschen Meister Stefan Köber (BC Frankfurt/Oder).
Darüber hinaus gehören Fliegengewichtler Rustam Rachimow (KSV Schriesheim), Bantamgewichtler Andreas Propp (BAC Hockenheim), Leichtgewichtler Enrico Wagner (BC Cottbus), Halb-Weltergewichtler Harun Sipahi (BAC Wolfenbüttel), Weltergewichtler Artjom Merjasow (BCT Gera), Halbschwergewichtler Tino Groß (SV Halle) und Super-Schwergewichtler Sebastian Köber (BC Frankfurt/Oder) zum deutschen EM-Team.