Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2002-01-09

Superlative in Las Vegas

Fernando Vargas und Oscar de la Hoya wollen Vereinigungskampf im Halb-Mittelgewicht

Der von Floyd Mayweather Senior trainierte WBC-Weltmeister Oscar de la Hoya (USA) hat für den 4. Mai einen WM-Vereinigungskampf im Halb-Mittelgewicht gegen seinen 24-jährigen Landsmann und WBA-Champion Fernando Vargas angekündigt. Damit soll das Spielerparadies Las Vegas erneut einen Boxfight höchster Klasse bekommen.
Eigentlich sollte de la Hoya am 8. Dezember seinen Titel gegen den ungeschlagenen Russen Roman Karmazin verteidigen, er musste jedoch den in seiner Heimatstadt Los Angeles geplanten Fight wegen eines Knorpelrisses absagen.
"Golden Boy" de la Hoya entthronte im letzten Jahr WBC-Titelverteidiger Janier Castillejo aus Spanien mit einem einstimmigen Punktsieg. Der von Manager Shelly Finkel betreute "Ferocious" Vargas hatte sich im Kampf um den vakanten WBA-Titel die Halb-Mittelgewichtskrone gegen den Mexikaner Shibata Flores durch technischen K.o. in der siebten Runde erkämpft.
De la Hoya würde als WBA-Weltmeister im Halb-Mittelgewicht bereits seinen sechsten Gürtel erringen, denn er war bereits vorher Champ im Superfeder- (WBO), im Leicht- (IBF und WBO), im Superleicht- und Weltergewicht (WBC). Der 28-jährige de la Hoya könnte mit einem Sieg seine legendären Landsleute "Sugar" Ray Leonard und Thomas Hearns hinter sich lassen, die bisher die einzigen Boxer waren, denen ein fünfmaliger Titelgewinn in verschiedenen Gewichtsklassen und Versionen gelungen war.