Deutsch English
25.03.2017
Top-Thema

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Wiegen in Potsdam

Vor Super-Mittelgewichts-WM am Samstag: Zeuge und Ekpo im im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-09-19

Sturm gewinnt

Erfolgreiches Comeback für Felix Sturm

Felix Sturm gewann am Abend des 18. September den Interkontinental-Mittelgewichtstitel der WBO gegen den US-Amerikaner Robert Frazier.
Sturm siegte vor 4000 Zuschauern in Leverkusen klar nach Punkten. "Das war ganze Arbeit", sagte Sturm nach dem Kampf.
Beide gingen den Kampf sehr schnell an. Das hohe Tempo konnten beide mit in die zweite Kampfhälfte nehmen. Bis zur achten Runde sah man den 25-Jährigen Sturm im Vorwärtsgang permanent Druck ausüben.

Mit dem Gong zur neunten Runde drehte Frazier ordentlich auf. Der junge US-Amerikaner war sehr gut vorbereitet und hoch konzentriert.
"Der ist unglaublich unbequem, dieser Frazier", so Sturm in der anschließenden Pause zum Trainer. Der sah es später gelassen: "Ich hatte nicht den Eindruck, dass Felix nachlassen wird", sagte Timm nach dem Kampf.
Nach Fraziers starker neunter Runde, nahm Sturm die Kampfgestaltung wieder in seine Fäuste.
Beeindruckend gut in Form zeigte sich Sturm in Runde elf. Mit einem Kugelhagel aus Fausthieben brachte der Hamburger seinen Gegner an den Rand des Knockout. Frazier offensichtlich mitgenommen, hielt sich aber bis zum Schluss auf den Beinen.
Nachdem Sturm im Kampf gegen De la Hoya der nötige "Bums" fehlte, um den sichtlich beeindruckten "golden boy" auf die Bretter zu schicken, hatte er in Vorbereitung auf Frazier, besonders an seiner Schlagkraft gearbeitet. Gegen den 30-Jährigen New Yorker hat es zum vorzeitigen Sieg aber noch nicht gereicht.
Da sich Kraftzuwachs negativ auf die Ausdauerfähigkeit auswirkt, ist eine Balance sehr schwer herzustellen. Nicht zu vergessen, dass ein austrainierter Boxer wie Sturm im Gewichtlimit seiner Klasse bleiben muss und somit nur begrenzt Muskulatur aufbauen kann.
Sturm hat bei seinem Comeback einen guten Kampf gezeigt, mit dem auch sein Gegner zufrieden sein kann. "Ich habe ihm den härtesten Fight seiner Karriere beschert", sagte Frazier im Anschluss.

Weitere Kämpfe in Leverkusen:
Schwergewicht (8 Runden):
Alexander Dimitrenko (Ukraine) besiegt Andy Sample (USA) durch K.o. 2. Runde
Schwergewicht (6 Runden):
Adnan Serin (Aachen) besiegt Bruce Özbek (Hamburg) nach Punkten
Schwergewicht (8 Runden):
Josef Jakob (Köln) besiegt Ladislav Slezak (Tschechien) durch technischen K.o. 1. Runde
Cruisergewicht (6 Runden):
Mark Hendem (Köln) besiegt TKO2 (2:45) Stefan Kusnir (Slowakei) durch technischen K.o. 2. Runde
Cruisergewicht (8 Runden):
Alexander Petkovic (Hamburg) besiegt Damon Reed (USA) nach Punkten
Supermittelgewicht (4 Runden):
Lukas Wilaschek (Köln) besiegt Anton Lascek (Slowakei) durch technischen K.o. in der 3. Runde
Halb-Weltergewicht (4 Runden):
Ali Ahraoui (Wiesbaden) besiegt Tibor Rafael (Slowakei) nach Punkten
Fliegengewicht (6 Runden):
Julia Sahin (Köln) besiegt Iliana Bonewa (Bulgarien) nach Punkten