Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-01-13

Stimmen zum Kampf

Stimmen zur erfolgreichen EM-Titelverteidigung von Danilo Häußler im Kölner Eisstadion

Danilo Häußler: "Es ist alles so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe. Deshalb bin ich auch sehr zufrieden. Imparato hat sich hier bestens verkauft, so wie wir uns das im Vorfeld vorgestellt hatten. Wir haben gewusst, dass er über die volle Distanz ein hohes Tempo gehen kann. Das war ein hartes Stück Arbeit. Mein Ziel ist ein WM-Kampf, auf dem Weg dahin werde ich mich auch von Glen Catley nicht aufhalten lassen."
Trainer Manfred Wolke: "Es war ja schwer für so einen jungen Burschen. Hauptkampf und erste Titelverteidigung. Sein Tempo und die Bedingungslosigkeit haben mich begeistert. Der nächste Kampf gegen Catley wird ebenfalls sehr schwer. Er ist wirklich gut. Aber bisher wurde er noch nicht ernsthaft gefordert."
Henry Maske: "Das war unglaublich überzeugend. Danilo ist wie ein Europameister aufgetreten und hat seinen Gegner regelrecht zermürbt. Ihm fehlt logischerweise noch etwas die Erfahrung, aber er kann mit Sicherheit irgendwann Weltmeister werden."
Sven Ottke: "Danilo hat sehr viel Hände gebracht. Ich hätte mir nur noch mehr Treffer und präzisere Schläge gewünscht. Aber der Gegner war chancenlos."
Wilfried Sauerland: "Ich war sehr mit der Leistung von Danilo sehr zufrieden. Er hat zurecht gewonnen und wird seinen Titel nach Möglichkeit anfang nächsten Jahres in Deutschland verteidigen. Der Austragungsort steht noch nicht fest, da wir erst eine fernsehtaugliche Halle finden müssen."
dpa: "Erstmals seit seinem Titelgewinn am 27. Januar stieg er (Häußler) wieder in den Ring und präsentierte sich wesentlich beweglicher und variabler als sein Gegner. Seine Dominanz über die volle Distanz von zwölf Runden war beeindruckend: 118:109, 120:108 und 117:111 notierten die Punktrichter."