Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-12-08

Stimmen zu Jones vs. Ruiz

Am 1. März steigt der nächste Megakampf im Schwergewicht, der Boxsportgeschichte schreiben könnte

Es folgen Stimmen von der Pressekonferenz zur Bekanntgabe des Kampfes zwischen Roy Jones Junior und dem Weltmeister der WBA im Schwergewicht John Ruiz. Der Kampf ist auf den 1. März in Las Vegas terminiert. Das Treffen fand im Regenbogenzimmer im 64. Stockwerk des Rockefeller Plazas in New York statt.
WBA-Weltmeister John Ruiz: "Roy Jones – du weißt, dass ich ebenfalls meine Zweifel hatte. Aber jetzt ist er hier. Er ist bereit, anzutreten. Und ich freue mich auf den Kampf... Wir werden uns in Florida (Boca Raton), ganz in der Nähe von Jones Heimat, vorbereiten. Wir werden ihn dort einige Male überraschen, um zu sehen, wie er sich vorbereitet. Aber es wird eine große Show werden. Ich möchte mich bei allen, die hierher gekommen sind, bedanken. Es wird aufregend werden."
WBA- & WBC-Champion im Halbschwergewicht, Roy Jones: "Ich muss mich bei John Ruiz bedanken, dass er diese Herausforderung annimmt. Viele andere frühere Weltmeister im Schwergewicht hätten gesagtich habe keine Zeit oder ich gehe solch ein Risiko nicht ein, weil ich doch nicht verrückt bin. Ich weiß, du wirst dort antreten, um zu gewinnen... Und als ich zum ersten Mal John Ruiz im Kampf gegen Evander Holyfield sah, wusste ich sofort, wenn er die Gelegenheit hätte, würde er auf jeden Fall die Herausforderung annehmen. Daher möchte ich mich zuerst einmal bedanken. Und ich ziehe meinen Hut vor John, weil er sie angenommen hat."
Alton Merkerson (Trainer von Jones): "Zuerst war ich nicht so begeistert. Die meisten Schwergewichtler, die es derzeit gibt, kann Roy, wie ich glaube, schlagen. Für mich ist Roy kein Kämpfer, er ist ein Boxer. Es ist nicht so, dass er nicht gegen jeden boxt. Es ist einfach so, dass er sie [seine Gegner; die Red.] sehr schlecht aussehen lässt."
Murad Muhammad (Promoter von Jones): "Roy Jones hat mir ges