Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2002-06-01

Steffen Simon überraschte

Am 28. Mai war der Moderator Steffen Simon zu Gast im Expertenchat für Boxsportfans

Am vergangenen Dienstag war Steffen Simon im boxen.com-Expertenchat zu Gast. Am 1. Juni wird Steffen Simon wieder für die ARD "Boxen im Ersten" moderieren. Der gebürtige Berliner erwies sich als echter Experte in Sachen Boxsport und überraschte die Fragenden immer wieder mit seinen Antworten. Lesen Sie jetzt einen Ausschnitt der gestellten Fragen und Antworten vom 28. Mai:
Steffen Simon:
Tag Ihr Spaßvögel! Ich bin bereits seit einigen Minuten unter einem anderen Pseudonym unter Euch!
Der blonde Hans:
Guten Abend Herr Simon, was finden Sie eigentlich am Boxsport faszinierend?
Steffen Simon:
Boxen ist für mich der ehrlichste Sport. Wer sich eine Pause erlaubt, bekommt sofort eins auf die "Nuß". Ich mag den Sport und seine Protagonisten.
The Real Deal:
Hallo Herr Simon, wenn Sie die Sportarten nach Vorlieben ordnen sollten, wo steht dann der Boxsport?
Steffen Simon:
Gemeinsam mit Fußball für mich persönlich an Nummer 1.
Ko-König:
Sie sind doch sicherlich viel unterwegs, sind Sie eigentlich verheiratet?
Steffen Simon:
Ja.
Knockouter:
Herr Simon, als die Boxveranstaltung in Frankfurt (Oder) war, hat der ORB sehr viel über die Veranstaltung mit Danilo Häußler gesendet, war das Ihr Verdienst?
Steffen Simon:
Ja, das war als Sportchef des ORB auch von meinem Engagement abhängig. Ich mag Danilo Häußler persönlich sehr gerne.
Marlen:
Wird es bald wieder eine Veranstaltung im Land Brandenburg geben? Vielleicht mal in Potsdam?
Steffen Simon:
Potsdam hat keine Halle, die für so eine Veranstaltung geeignet wäre. Da kämen nur Cottbus und Frankfurt (Oder) in Frage. In Frankfurt (Oder) soll es auch weiterhin Boxveranstaltungen geben
petra22:
Leben Sie eigentlich in Potsdam oder in Berlin?
Steffen Simon:
Ich wohne in Kleinmachnow, also in Brandenburg.
Iron Tom:
Was meinst Du, wer gewinnt? Puritty oder Hoffmann?
Steffen Simon:
Timo Hoffmann.
Steffen Simon:
Er hat sich stark verbessert. Es ist sehr bemerkenswert, was er alles bei Wolke gelernt hat.
Der blonde Hans:
Mit welchem Boxer arbeiten Sie beim Moderieren am liebsten zusammen?
Steffen Simon:
Mit Sven Ottke.
Steffen Simon:
Sven hat ein Talent dafür. Nach seiner Boxerkarriere könnte er durchaus die Karriere eines Fernsehexperten einschlagen.
rockatikki:
Am Sonntag hatten Sie Timo Hoffmann in Ihrer Sendung "Einwurf" zu Gast. War er zuversichtlich?
Steffen Simon:
Ja, war er.
Goofy:
Was halten Sie ansonsten von Timo Hoffmann?
Steffen Simon:
Er wird im Internet von seinen Fans ja nur noch "der Körper" genannt. Er antwortet immer sehr spektakulär und skurril.
petra22:
Wann wird Timo endlich mal Co-Kommentator bei "Boxen im Ersten"?
Steffen Simon:
Das ist ein sehr guter Vorschlag. Daran werde ich sofort arbeiten ;-)
Marlen:
Wer wird am Samstag Ihr Ansprechpartner bei der Boxübertragung sein?
Steffen Simon:
Als Experte wird Markus Beyer dort sein.
Knockouter:
Gibt es eine Frage, die man eigentlich jedem Boxer in einem Interview stellt?
Steffen Simon:
Nicht wenn man versucht gute Interviews zu machen.
The Real Deal:
Wie lange bereiteten Sie sich eigentlich auf so eine Live-Übertragung vor?
Steffen Simon:
Zwei Tage.
Ko-König:
Wenn Sie am Samstag boxen moderieren, heißt das dann, dass man Sie bei der Fußball WM nicht sehen wird?
Steffen Simon:
Das ist korrekt.
rockatikki:
Früher habe ich immer Sport3 geschaut, es machte immer den Eindruck, dass Sie sich sehr mit dem Norden identifizieren. War das damals tatsächlich so?
Steffen Simon:
Ich habe Verwandte in Hamburg. Ich habe meine Ferien als Kind immer im Norden verbracht. Deshalb ist der Norden, auch wenn ich gebürtiger Berliner bin und in Brandenburg lebe immer mit dabei.
Der blonde Hans:
Kennen Sie sich eigentlich nur im Profiboxen aus oder haben Sie auch Ahnung vom Amateurboxen?
Steffen Simon:
Ich würde nicht sagen, dass ich umfassend Ahnung habe. Aber ich kümmere mich natürlich um die Brandenburger.
Marlen:
Herr Simon, meistens ist ja Waldemar Hartmann der Ringsprecher beim Boxen. Dieses Mal präsentiert die ARD eine andere Person. Einige mögen "Waldi", andere finden ihn nicht so toll als Ringsprecher. Wie sehen Sie das?
Steffen Simon:
"Waldi" ist jemand, der polarisiert. Entweder man mag ihn, oder man mag ihn nicht. Solche Typen sind mir sehr lieb.
petra22:
Wäre es eigentlich denkbar, dass der ORB auch die Vorkämpfe vom Boxen zeigt, so wie der MDR immer einen Tag nach dem Boxevent?
Steffen Simon:
Das muss reichen, wenn der MDR das macht. Wir machen keine Parallelübertragung mit dem MDR.
Marlen:
Wer gewinnt am 8. Juni? Lewis oder Tyson?
Steffen Simon:
Keine Frage, Lewis!
Goofy:
Am ersten Juni boxt auch Holyfield gegen Rahmann im Schwergewicht. Ihr Tipp?
Steffen Simon:
Ich würde auf Hasim Rahman setzen.
Iron Tom:
Wieso er?
Steffen Simon:
Holyfield ist ein alter Mann ;-)
Knockouter:
Was halten Sie persönlich von Frauen im Boxring?
Steffen Simon:
Sehr, sehr viel, wenn die "Gegnerin" Stefan Raab heißt.
Ko-König:
Hatten Sie schon einmal ein besonders lustiges Erlebnis während Ihrer Tätigkeit?
Steffen Simon:
Ich habe mal in der ARD-Sportschau eine Meldung vorgelesen. Dort habe ich statt Stefan Edberg, Stefan Effenberg gesagt und nur noch meine Zettel hinter mich geschmissen.
Ko-König:
Wie wird die Karriere von Markus Beyer Ihrer Meinung nach weitergehen?
Steffen Simon:
Ich glaube, dass er wieder Weltmeister wird.
rockatikki:
Früher bei Sat1 hatten Sie doch auch mit den Klitschkos zu tun? Was halten Sie von den beiden? Sind Sie nicht zu früh hochgejubelt worden?
Steffen Simon:
Nein, Wladimir ist ein großer Boxer. Ich glaube, dass er die Nr. 1 im Schwergewicht wird. Darüber hinaus sind sie zwei unglaublich nette Kerle.
Iron Tom:
Wer meinen Sie würde siegen, wenn Vitali Klitschko noch einmal gegen Timo Hoffmann boxen würde?
Steffen Simon:
Bei einer Neuauflage hätte Timo Hoffmann bessere Chancen als beim ersten Mal.
Der blonde Hans:
Denken Sie, dass Wladimir Klitschko in der Lage wäre, Mike Tyson zu besiegen?
Steffen Simon:
Ja, auf jeden Fall. Tyson lebt nur noch von seinem Mythos.
Jeff:
Sie sind ja eigentlich Berliner. Könnten Sie sich vorstellen, dass Sie sich in einer anderen Stadt wohler fühlen würden?
Steffen Simon:
Nein. Nie und nirgendwo
Boxerherz:
Sie sind ja viel unterwegs, Herr Simon. Haben Sie eigentlich noch Zeit für Hobbys?
Steffen Simon:
Ich habe zwar Hobbys, aber habe kaum Zeit dafür. Ich bin Seegelflieger und Skibergsteiger.
Dr Faust:
Sie haben früher bei Sat1 die Universum-Kämpfe moderiert und haben bestimmt noch den ein oder anderen Kontakt. Was haben Sie über die Wechselgerüchte von Sven Ottke zu Universum gehört?
Steffen Simon:
Ich habe nur gehört, dass es diesen Wechsel nicht geben wird. Und das finde ich auch gut so.
Fred:
Wer ist für Sie der beste aktive Profiboxtrainer derzeit?
Steffen Simon:
Wen ich Manfred Wolke sage, kriege ich Ärger mit Ulli Wegner. Sage ich Wegner, bekomme ich Ärger mit Manfred Wolke. Beides sind herausragende Trainer und zusammen mit Fritz Sdunek kaum zu schlagen.
Dr Faust:
Was halten sie von Jürgen Brähmer? Könnte er Ottke oder Beyer schlagen?
Steffen Simon:
Jürgen Brähmer ist sicherlich das größte Nachwuchstalent, was es derzeit in Deutschland gibt. Aber bis er Ottke schlagen kann, ist dieser längst in Rente.
rockatikki:
Kennen Sie Kai Kurzawa? Was halten Sie von ihm?
Steffen Simon:
Guter Junge. Und wenn er vorsichtig aufgebaut wird, wird man in zwei oder drei Jahren sehr viel von ihm hören und sehen.
Goofy:
Hat Danilo Häußler Ihrer Meinung nach das Potential Weltmeister zu werden?
Steffen Simon:
Er hat auf jeden Fall das Herz, Weltmeister zu werden. Boxerisch muss man ihm eventuell noch ein bisschen Zeit lassen.
Dr Faust:
Ein Kampf zwischen Michalczewski und Roy Jones kommt einfach nicht zustande. Woran liegt das Ihrer Meinung nach?
Steffen Simon:
Beide haben kein Interesse daran. Beide können gut ohne den Kampf leben. Es wird diesen Kampf niemals geben. Es wird immer nur darüber geredet werden.
Marlen:
Was sind Ihre beruflichen Ziele? Sie haben es ja eigentlich schon weit gebracht...
Steffen Simon:
Ich möchte immer besser werden.
petra22:
Werden Sie häufig auf der Straße erkannt und angesprochen?
Steffen Simon:
Geht so. Aber das ist immer in einem angenehmen Maße.
tomboo:
Glauben Sie, dass Ottke gegen Michalczewski stattfinden wird?
Steffen Simon:
Nein.
The Real Deal:
Was hat Sie bisher in Ihrer Karriere am meisten bewegt? Gab es denkwürdige Situationen?
Steffen Simon:
Zuletzt bewegt mich in St. Lake City der Goldmedaillengewinn der Skilanglaufstaffel der Frauen. Das war so überraschend, da habe ich wirklich eine Gänsehaut bekommen.
Knockouter:
Was werden Sie machen, wenn Sie mal nicht mehr arbeiten?
Steffen Simon:
Ich werde die Beine hochlegen ;-)
Iron Tom:
Wer ist Ihrer Meinung nach der beste Boxer im Schwergewicht?
Steffen Simon:
Im Moment noch Lennox Lewis.
Der blonde Hans:
Wird man als Moderator eigentlich gut bezahlt?
Steffen Simon:
Ganz klares Nein!
Steffen Simon:
Ich bin festangestellt und mein eigentlicher Beruf ist es, hinter dem Schreibtisch zu sitzen. Ich bin kein freiberuflicher Moderator.
tomboo:
Sie kennen beide Teams, Sauerland und Universum, wo fühlen Sie sich wohler?
Steffen Simon:
Das ist völlig unabhängig von den Boxställen. Ich fühle mich einfach wohl, wenn ich mit den Boxern zusammen sind.
Iron Tom:
Ich glaube, Wladimir Klitschko gehört die Zukunft, was meinen Sie?
Steffen Simon:
Volle Zustimmung.
tomboo:
Sie sind ein Experte im boxen. Wo oder wie informieren sie sich über den Boxsport?
Steffen Simon:
Über Telefon, wenn ich mit den Boxern und Verantwortlichen telefoniere und natürlich über das Internet.
Der blonde Hans:
Wie finden Sie die H-Blockx?
Steffen Simon:
Die finde ich gut. Sie sind laut, sie sind witzig, ich mag sie.
rockatikki:
War Ihnen schon mal eine Interviewfrage richtig peinlich?
Steffen Simon:
Ja, aber keine an einen Boxer.
tomboo:
Auf welchen Internetseiten surfen sie beruflich und privat?
Steffen Simon:
Natürlich bei www.boxen.com, dann manchmal bei boxingpress und bzgl. Statistiken bei Derek´s Championship Boxing. Das sind meine drei Favoriten.
Iron Tom:
Gibt es noch Karten für den 1. Juni und wenn ja, wieviel kosten sie? Bitte in der Rubrik Ticket-Service nachschauen. Die Ticket-Hotline lautet 0180-5170517.
Boxerherz:
Haben Sie schon einmal selbst in einem Boxring gestanden?
Steffen Simon:
Nein. Es gibt bestimmte Sportarten, die kann ich als Moderator moderieren, ohne selbst aktiv gewesen zu sein. Dazu gehören für mich Boxen sowie auch Skispringen.
Jeff:
Wie ist es eigentlich im Umgang mit Sportlern, dutzt man sich da?
Steffen Simon:
Vor der Kamera sieze ich jeden.
Fred:
Gibt es Bücher, die Sie besonders interessieren?
Steffen Simon:
Ja, alle, die ich habe und bei denen ich seit langer Zeit nicht mehr dazu komme, sie zu lesen. Zuletzt habe ich Hemmingway gelesen.
Boxerherz:
Wie schneidet Deutschland bei der Fußball-WM ab?
Steffen Simon:
Wir kommen ins Achtelfinale und werden dort gegen Spanien ausscheiden. Kamerun wird Weltmeister mit einem 3:2 über Argentinien.
Knockouter:
Ihr Tipp: Ottke vs. Tate?
Steffen Simon:
Ich rechne mit einem Punktsieg für Sven Ottke.
The Real Deal:
Herr Simon, und Ihr Tipp für Hoffmann gegen Puritty?
Steffen Simon:
Ich rechne mit einem Punktsieg von Timo Hoffmann.
Ko-König:
Wie lange wird Sven Ottke Ihrer Meinung nach noch boxen?
Steffen Simon:
Ich schätze noch ein Jahr.
Knockouter:
Was halten Sie von Wilfried Sauerland?
Steffen Simon:
Klasse Typ. Großer Mann. Danke, dass er das Profiboxen in Deutschland wieder belebt hat. Ein Pionier auf seinem Gebiet.
Iron Tom:
Kriege ich ein Autogramm von Ihnen?
Steffen Simon:
Dann musst Du vorbeikommen.
tomboo:
Was sagen sie zu der Gegnerwahl Ray Mercer für Wladimir Klitschko? Ist Mercer nicht zu alt?
Steffen Simon:
Ich finde, er ist mit 41 schon zu alt. In dem Alter gehört man nicht mehr in den Boxring.
petra22:
Wer ist die wichtigste Person in Ihrem Leben?
Steffen Simon:
Meine Tochter Julia.
Marlen:
Lieben Sie Ihren Beruf eigentlich?
Steffen Simon:
Ja.
Goofy:
Wie viel Urlaub haben Sie im Jahr?
Steffen Simon:
Laut Vetrag 30 Tage, in Realität 10 Tage ;-)
tombalabomba:
Was wäre Ihr Beruf, wenn Sie nicht als Moderator tätig wären?
Steffen Simon:
Dann wäre ich Dipl.-Ing. - das wollte ich eigentlich werden.
Boxerherz:
Werden Sie am 8. Juni in Memphis sein, wenn Lewis gegen Tyson boxt?
Steffen Simon:
Nein. Ich werde vor dem Fernseher sitzen.
Fred:
Mögen Sie Timo Hoffmann? Für mich ist er einfach Kult!
Steffen Simon:
Volle Zustimmung.
Jeff:
Was halten Sie von Cengiz Koc?
Steffen Simon:
Es wäre gut, wenn er noch ein bisschen größer wäre. Trotzdem bin ich gespannt, was er noch in seiner Laufbahn leisten wird.
Steffen Simon:
So, jetzt bitte die letzte Frage!
Der blonde Hans:
Wie alt sind Sie?
Steffen Simon:
37, sehe aber aus, wie 29 ;-)
Steffen Simon:
So, einen schönen Abend noch und schöne Grüße an alle!
The Real Deal:
Schönen Abend auch Ihnen!
Ko-König:
Vielen Dank.
Knockouter:
Viel Spaß am Samstag.
petra22:
Wiedersehen.
tombalabomba:
Merci. Und noch einen tollen Abend!
rockatikki:
Danke!
rockatikki:
War nett, mit Ihnen zu plaudern
Herr Bert:
Tschüß.
...
Die nächsten Chattermine stehen bereits fest. Am nächsten Dienstag folgt ab 19.00 Uhr der wöchentliche Expertenchat. Dann, also am 4. Juni, wird Cengiz Koc zu Gast sein. Danach erwarten wir am 11. Juni Matchmaker Jean-Marcel Nartz, am 18. Juni Europameister Danilo Häußler und am 25. Juni Torsten und Rüdiger May.