Deutsch English
17.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2006-01-22

Starke Partner

Sauerland-Kooperation mit dem Olympiastützpunkt Berlin


Cheftrainer Ulli Wegner
Sauerland Event und der Olympiastützpunkt Berlin haben für die nächsten Jahre eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Der Kooperationsvertrag zwischen beiden Partnern wurde jetzt in der Hauptstadt unterzeichnet. Das traditionsreiche und mit aktuell drei Weltmeistern erfolgreichste deutsche Boxteam ist damit "Offizieller Partner" des Olympiastützpunktes und wird im sportlichen, medizinischen sowie im Event- und PR-Bereich eng mit dem OSP zusammenarbeiten.
Mehr als 300 Berliner Athletinnen und Athleten sind seit 1992 bei Olympischen Spielen gestartet, sie gewannen fast 100 Medaillen, davon 32 goldene. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie ihre sportmedizinische, trainingswissenschaftliche und soziale Betreuung vom Olympiastützpunkt Berlin (OSP) erhielten. Berlin spielt damit in der Champions League der Sportstädte weltweit!
Ungefähr 60 Mitarbeiter unterschiedlicher Fachbereiche sind dafür zuständig: Ärzte, Physiotherapeuten, Biomechaniker, Rehabilitationstrainer, Psychologen, Sozialbetreuer und Spezialtrainer in 18 verschiedenen Sportarten. Sie nutzen in ihrer Arbeit high-tech und know how von Weltniveau: Messboote, Ergometrieplätze, Bildanalysesysteme, Kraft-/ Ausdauer-Messplätze, Strömungskanal, Boxmessplätze...
Dass Cheftrainer Ulli Wegner seine Athleten punktgenau und optimal vorbereitet, motiviert und coacht, ist allseits bekannt. Dass Ulli Wegner aber akribisch genau alle Leistungsvoraussetzungen seiner Athleten testet und auf dieser Grundlage minutiöse Trainingspläne austüftelt und genauestens deren Einhaltung kontrolliert, ist eventuell nicht solch Allgemeingut. Wir "OSP-ler" aber kennen das, haben wir doch unter Leitung von Ulli Wegner für die Olympischen Spiele in Atlanta das bisher beste Ergebnis für den Boxsport Berlins nach der Wende vorbereitet: Silber für Oktay Urkal, Bronze für Thomas Ulrich, Viertel-Finalteilnahme für Markus Bayer und René Monse.
Was also lag näher, als nach dem Umzug vom "Sauerland-Stall" von Köln nach Berlin die alte, enge, über die Zeit nie aus dem Auge verlorene Zusammenarbeit mit Ulli Wegner und seinen Athleten wieder aufleben zu lassen und dies auch vertraglich zu fixieren. Dass ist jetzt geschehen.
OSP-Leiter Zinner: "Wir werden künftig mit differenzierter Labordiagnostik, mit Ausdauer- und Kraftausdauertests und mit Laktatuntersuchungen Ulli Wegner bei der Steuerung des Trainings seiner Spitzenathleten unterstützen. Wir erhalten dafür Einblick in die Trainingsarbeit eines wirklichen Meisterlehrers, die wir in vielen Sportarten, nicht zuletzt auch bei der Ausbildung junger Boxer aus Berlin, nutzen können. Darüber hinaus erhalten wir auch finanzielle Mittel, die wir für junge Athleten anderer Sportarten gut gebrauchen können.