Deutsch English
29.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-03-05

Starie unterliegt Thysse

Der Super-Mittelgewichtler David Starie verliert überraschend seinen Commonwealth-Titel

Die Nummer zwei der WBC-Weltrangliste im Super-Mittelgewicht, David Starie, musste am Samstag eine überraschende Niederlage gegen den Südafrikaner Andre Thysse hinnehmen. Im Aufeinandertreffen um den Commonwealth-Gürtel im Super-Mittelgewicht unterlag der Titelverteidiger Starie seinem Herausforderer in Brakpan, Südafrika, einstimmig nach Punkten.
Entgegen vieler Voraussagen war es Thysse, der das Kampfgeschehen größtenteils bestimmte. Im achten Durchgang stießen beide Athleten mit den Köpfen zusammen, so dass der südafrikanische Herausforderer eine blutende Wunde an der Stirn zu beklagen hatte, und David Starie einen Cut am linken Auge erlitt.
Trotzdem ließ sich der 33-jährige Thysse nicht beirren und schickte seinen Widersacher in der neunten Runde mit seiner Rechten zweimal zu Boden. Der Gong rettete seinen englischen Kontrahenten in die Pause. Von diesen schweren Wirkungstreffern erholte sich der Titelverteidiger allerdings nicht mehr und unterlag am Ende leistungsgerecht nach Punkten.
Damit erreichte der 33-jährige Andre Thysse seinen 14. Sieg im 15. Kampf. Der 28-jährige Starie musste hingegen seine dritte Niederlage im 34. Fight hinnehmen. In seinen Bemühungen, bald um einen WM-Gürtel zu boxen, dürfte das überraschende Ergebnis vom Wochenende den Engländer erst einmal zurückwerfen.
Im Dezember letzten Jahres sollte der Brite nach einer Schilddrüsenerkrankung von WBC-Champion Eric Lucas gegen Markus Beyer um den Interim-Titel des Word Boxing Councils boxen. Doch der deutsche Super-Mittelgewichtler verletzte sich kurz vor dem Fight und wird jetzt am 5. April den Kanadier Eric Lucas in Leipzig um den WBC-Titel herausfordern.
In einem weiteren Kampf des Abends verteidigte der 32-jährige Jawaid Khaliq den Weltergewichtstitel beim unbedeutenden Weltverband IBO gegen den ehemaligen WBU-Champion Jan Piet Bergman. Damit sicherte sich der Engländer in einem dramatischen Fight den 21. Sieg im 23. Kampf seiner Laufbahn. Der Brite hatte, nachdem er im Laufe des Aufeinandertreffens zweimal zu Boden musste, mit einem technischen K.o. in der siebten Runde doch noch das bessere Ende für sich.