Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-04-27

Sprott unterliegt Skelton

Matt Skelton ist neuer Britischer Meister und Commonwealth-Champion

Der Engländer Matt Skelton erboxte sich am Samstagabend in Reading, Grafschaft Berkshire, die Titel des Britischen Meisters und Commonwealth-Champions im Schwergewicht. Mit einem K.o.-Sieg in der zwölften Runde entthronte er den Lokalmatador Michael Sprott.
Nach einem zerfahrenen Auftakt war es Skelton, der in den ersten Runden aktiver war und die härteren Hände ins Ziel brachte. Doch mit zunehmender Dauer fand Michael Sprott besser in das Ringgefecht. Der Schwergewichtler aus Reading erarbeitete sich in den mittleren Durchgängen leichte Vorteile.
Doch von der achten bis zehnten Runde meldete sich der Herausforderer aus Bedford zurück. Mit linken und rechten Haken attackierte er seinen Widersacher. Der bisherige Champion wirkte allerdings ab dem zehnten Durchgang trotz seiner Reichweitennachteile überlegen und diktierte mit seiner Führhand das Tempo.
Nach einem ausgeglichenen und von gegenseitigem Halten geprägten Kampfverlauf fiel dann in der zwölften Runde die Entscheidung. Mit einer Vielzahl von Treffern warf Matt Skelton noch einmal alles nach vorne und schickte seinen Gegner zu Boden. Ringrichter Richie Davies zählte Sprott daraufhin nach 56 Sekunden des Durchgangs aus.
Für den siegreichen Skelton war es der 13. Sieg im 13. Profifight. Michael Sprott hat jetzt 25 Siege und sieben Niederlagen in seinem Kampfrekord als Berufsboxer zu Buche stehen. Der unterlegene Schwergewichtler hatte sich beide Titel erst im Januar durch einen umstrittenen Punktsieg gegen Danny Williams gesichert.