Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-04-15

Sim erboxt WBA-Gürtel

Lakva Sim gewinnt den WBA-Titel im Leichtgewicht

Am Samstag trafen Lakva Sim aus der Mongolei und Miguel Callist aus Panama im Mandalay Bay Casino in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, aufeinander, um den neuen WBA-Weltmeister im Leichtgewicht zu ermitteln. Der Gürtel war vakant geworden, nachdem der vorherige Champion Leonard Dorin (Rumänien) im letzten Jahr vor einer Titelverteidigung nicht in der Lage war, das geforderte Gewichtslimit auf die Waage zu bringen.
Der 32-jährige Sim bestimmte das Geschehen im Ring in den ersten vier Durchgängen deutlich. In der fünften Runde erhöhte er die Schlagfrequenz, so dass der 29-jährige Callist schwer getroffen zu Boden ging. Der Athlet aus Panama wurde angezählt, nahm den Kampf aber noch einmal auf. Sekunden später drängte ihn Sim in eine Ringecke zurück und attackierte ihn erneut mit zahlreichen Händen, ehe Referee Toby Gibson das mittlerweile einseitige Aufeinandertreffen nach 2 Minuten und 20 Sekunden des fünften Durchgangs vorzeitig beendete.
Für Lakva Sim war es der 19. Sieg im 23. Profikampf. Dem stehen drei Niederlagen und ein Unentschieden gegenüber. Es war der zweite Titelgewinn des Athleten aus der Mongolei. 1999 hatte er sich bereits gegen den Japaner Takanori Hatakeyama die WBA-Krone im Super-Federgewicht gesichert, verlor den WBA-Gürtel aber bei seiner ersten Titelverteidigung gegen Jong-Kwon Baek wieder. Die Profikampfbilanz von Miguel Callist weist nach dem Misserfolg 17 Siege, vier Niederlagen und ein Unentschieden aus.