Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Ergebnisse Neubrandenburg

Alle Resultate vom 1. Oktober aus dem Jahnsportforum im Überblick

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2003-12-18

Siege für Ruiz und Hopkins

Acht Titelkämpfe im US-Bundesstaat New Jersey

Am Samstag fanden in der Boardwalk Hall in Atlantic City, US-Bundesstaat New Jersey, acht Titelkämpfe statt. Dabei gab es durchaus einige überraschende Ergebnisse.
Interim-WBA-Weltmeisterschaft im Schwergewicht:
Hasim Rahman gegen John Ruiz: Sieger Ruiz (einstimmig) nach Punkten

Einen für einige Boxsportexperten durchaus überraschenden Ausgang gab es im Kampf um den Interim-Titel der World Boxing Association. Der ehemalige WBA-Weltmeister John Ruiz bezwang den früheren WBC- und IBF-Champion Hasim Rahman (31) über zwölf Runden nach Punkten. Der Puertoricaner Ruiz war in einem eher müden Fight insgesamt der aktivere Schwergewichtler und lag am Ende auf den Wertungszetteln der Punktrichter mit 118:110, 115:114 und 116:112 vorne. Dabei traf der 31-Jährige seinen Konkurrenten aus den USA in der fünften und achten Runde jeweils mit einem linken Haken an den Kopf schwer. John Ruiz erreichte mit diesem Erfolg seinen 39. Sieg bei einem Unentschieden im 45. Ringgefecht als Profi. Der Interim-Champion soll jetzt erneut gegen den WBA-Weltmeister im Schwergewicht Roy Jones Jr. antreten.
WBC-Weltmeisterschaft im Cruisergewicht:
Wayne Braithwaite gegen Luis Andres Pineda: Sieger Braithwaite durch K.o. 1. Runde

Einen frühzeitigen Erfolg landete der WBC-Weltmeister im Cruisergewicht Wayne Braithwaite am Samstag gegen Luis Andres Pineda. Der Athlet aus Guyana wurde zwar zunächst von seinem Herausforderer mit einigen Haken zum Körper attackiert, konnte das Aufeinandertreffen dann aber an sich reißen. Mit einer Rechten drängte er den Gegner aus Panama an die Seile zurück. Danach stellte der 28-jährige Rechtsausleger seinen Konkurrenten mit einer Linken, um ihn dann mit einer rechten Geraden zu Boden zu schicken. Ringrichter Eddie Cotton zählte den Herausforderer damit nach nur 1 Minute und 27 Sekunden der ersten Runde aus. Für Wayne Braithwaite war es der 20. Sieg im 20. Profikampf.
WBC-, IBF- und WBA-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht:
Bernard Hopkins gegen William Joppy: Sieger Hopkins (einstimmig) nach Punkten

Einen wohl von vielen Boxsportfans erwarteten Sieg trug Bernard Hopkins am vergangenen Samstag gegen William Joppy (34) davon. Im Fight um die WBC-, IBF- und WBA-WM im Mittelgewicht bezwang der 38-Jährige seinen amerikanischen Landsmann William Joppy einstimmig nach Punkten (119:109, 119:108 und 118:109). Zwar setzte Joppy zunächst geschickt seinen Jab ein und erwischte somit einen guten Start, doch Hopkins fand auch recht schnell in den Kampf und bestimmte das Geschehen. In der vierten Runde überzeugte der Athlet aus Philadelphia dann mit einer Rechten an den Kopf von Joppy. Im Infight schlug der ältere der beiden Kontrahenten häufig auf den Körper des Gegners und zeigte einige gute Aufwärtshaken. Während der unterlegene William Joppy jetzt wohl seine Karriere als aktiver Boxprofi beenden wird, träumt Bernard Hopkins von einem Fight gegen Oscar De La Hoya.
WBC-, IBF- und WBA-Weltmeisterschaft im Weltergewicht:
Ricardo Mayorga gegen Cory Spinks: Sieger Spinks nach Punkten

Einen unerwarteten Ausgang fand der Fight um die WBC-, IBF- und WBA-Weltmeisterschaft im Weltergewicht. Der 25-jährige Cory Spinks kam zu einem umstrittenen Punktsieg gegen den vorherigen WBC-Weltmeister und WBA-Super-Champion Ricardo Mayorga (30) und wurde damit uneingeschränkter Weltmeister des Gewichtslimits. Mit 114:114 sah ein Punktrichter den Fight ausgeglichen, die anderen beiden Wertungsrichter hatten den Amerikaner auf ihren Punktzetteln mit 114:112 und 117:110 vorne. Der Rechtsausleger Spinks fand dabei immer wieder mit seinen schnell konternden Händen Lücken in der Deckung von "El Matador" Mayorga. In der fünften, achten und letzten Runde hatte er allerdings nach harten Treffern seines Kontrahenten aus Nicaragua einige schwere Momente zu überstehen.

WBO-Weltmeisterschaft im Halb-Weltergewicht:
Zab Judah gegen Jaime Rangel: Sieger Judah durch K.o. 1. Runde

Der Amerikaner Zab Judah traf am Samstag im Fight um die WBO-Weltmeisterschaft im Halb-Weltergewicht auf den 31 Jahre alten Rechtsausleger Jaime Rangel aus Kolumbien. Schon nach dem ersten ernsthaften Treffer war das Ringgefecht zu Ende: Mit einer linken Geraden an das Kinn knockte Titelverteidiger Zab Judah seinen Herausforderer nach nur 1 Minute und 12 Sekunden aus. Damit erreichte der 26-jährige Rechtsausleger aus New York seinen 30. Sieg in einem Profifight. Dem steht lediglich die Niederlage gegen den Russen Kostya Tszyu gegenüber. Deshalb wünscht sich der Titelträger zukünftig erneut einen Rückkampf gegen den in Australien lebenden russischen Athleten.

WBA-Weltmeisterschaft im Halb-Mittelgewicht:
Alejandro Garcia gegen Travis Simms: Sieger Simms durch K.o. 5. Runde

Neuer WBA-Weltmeister im Halb-Mittelgewicht ist Traver Simms aus den USA. Der 32-Jährige nahm in Atlantic City dem bisherigen Champion Alejandro Garcia den WM-Titel ab und fügte dem Mexikaner somit die erste Niederlage im 28. Kampf seiner Profikarriere zu. Die Entscheidung fiel in der fünften Runde: Mit einem linken Haken aus einer etwas unübersichtlichen Situation heraus schlug der Herausforderer seinen 24-jährigen Konkurrenten nach 1 Minute und 41 Sekunden K.o. "Er schaute zum Ringrichter, damit er Break ruft. Und als er einen Schritt nach hinten ging, traf ich ihn mit einem Haken", beschrieb der siegreiche Rechtsausleger die Situation, die zum Erfolg führte. Nach dieser Aktion zählte Ringrichter Sammy Viruet den Mexikaner Garcia aus. Der neue WBA-Weltmeister Traver Simms erzielte somit den 23. Sieg im 23. Profikampf.
IBF-Weltmeisterschaft im Super-Fliegengewicht:
Luis Alberto Perez gegen Felix Machado: Sieger Perez (einstimmig) nach Punkten

Einen klaren Punktsieg erreichte Luis Alberto Perez aus Nicaragua am Wochenende im WM-Kampf der International Boxing Federation im Super-Fliegengewicht. Es war bereits das zweite Ringgefecht in Folge er beiden Athleten. Im ersten Fight hatte ebenfalls der aktuelle IBF-Weltmeister die Nase vorne. In dem Aufeinandertreffen zweier Rechtsausleger zermürbte der Titelverteidiger seinen Herausforderer im Verlauf der zwölf Runden immer mehr. Wieder und wieder fand der rechte Haken an der Deckung des Mexikaners vorbei sein Ziel. Im Laufe des Fights kam der 25-jährige IBF-Champion auch mit der linken Geraden häufiger durch. Die Auswertung der Punktzettel am Ende des Aufeinandertreffens ergab mit 117:111, 115:113 und 119:109 den Sieg.
WBA- und IBF-Weltmeisterschaft im Halbfliegengewicht:
Rosendo Alvarez gegen Jose Victor Burgos: Unentschieden

Alles bleibt so, wie es ist. Dies ist das Ergebnis des Vereinigungskampfes im Halb-Fliegengewicht. Denn die Auseinandersetzung zwischen dem WBA-Champion Rosendo Alvarez aus Nicaragua und IBF-Weltmeister Jose Victor Burgos endete mit einem Unentschieden. Damit behalten beide Titelträger ihre WM-Gürtel. Während Alvarez eher versuchte, aus der Offensive heraus zu punkten, brachte sein Konkurrent aus Mexiko immer wieder seine Hände aus der Rückwärtsbewegung heraus ins Ziel. Zum Schluss wertete ein Punktrichter mit 116:112 für den 33-jährigen Champion der WBA, einer punktete mit 116:113 für den 29-jährigen Burgos und der dritte Mann am Ring sah mit 114:114 ein Unentschieden.