Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-05-19

Siege für Lacy und Mitchell

Sieg für Jeff Lacy im Super-Mittelgewicht, Erfolg für Sharmba Mitchell im Halb-Weltergewicht

In Reno im US-Bundesstaat Nevada setzte Jeff Lacy am Samstagabend seine Erfolgsserie fort. Fünf Tage nach seinem 26. Geburtstag verteidigte der Amerikaner seinen WBC-Continental Titel Amerikas und den Gürtel der USBA (United States Boxing Association) im Super-Mittelgewicht gegen den 30-jährigen Anwar Oshana durch technischen K.o. in der zweiten Runde.
Der kraftvoll agierende Lacy übte schon im ersten Durchgang starken Druck aus und traf seinen in Syrien geborenen Widersacher mehrfach schwer. Das Ende der Runde bewarte den in Chicago lebenden Oshana zu diesem Zeitpunkt noch vor größerem Schaden. Doch der Titelverteidiger machte im zweiten Durchgang dort weiter, wo er zuvor vor Ende der ersten Runde aufgehört hatte.
Nachdem Anwar Oshana nach 1 Minute und 49 Sekunden erneut zahlreiche schwere Treffer durch den klar überlegenen Amerikaner kassiert hatte, beendete der Ringrichter das einseitige Ringgefecht zu Gunsten von Lacy. Dieser blieb damit auch im 14. Profikampf seiner Laufbahn ungeschlagen und brachte sich mit diesem Sieg erneut für einen WM-Kampf ins Gespräch. Der unterlegene Oshana weist jetzt 23 Siege und drei Niederlagen in seiner Kampfbilanz aus.
In einem weiteren Fight des Abends standen sich im Halb-Weltergewicht Sharmba Mitchell und Ben Tackie gegenüber. Dabei ging es um den ersten Platz in der IBF-Weltrangliste und damit um die offizielle Herausfordererposition von Kostya Tszyu in der Gewichtsklasse bis 63,503 Kilogramm bei International Boxing Federation.
Der 32-jährige Rechtsausleger Mitchell bestimmte dabei das Ringgefecht über weite Strecken gegen seinen drei Jahre jüngeren Kontrahenten aus Ghana eindeutig. In der elften Runde schickte er Ben Tackie erstmals in dessen Profilaufbahn mit einem linken Haken an den Kopf sogar zu Boden.
Am Ende des Aufeinandertreffens im City Center Pavilion in Reno lag Mitchell auf den Wertungszetteln der Punktrichter klar vorne. Diese hatten den Amerikaner mit 119:109, 119:109 und 118:109 deutlich als Sieger gesehen. Für den ehemaligen WBA-Weltmeister im Halb-Weltergewicht war es bereits der 52. Erfolg im 55. Profifight. Der unterlegene Ben Tackie hat 24 Siege und vier Niederlagen auf seinem Konto.