Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2003-04-09

Sieg für Alpaslan Aguzüm

Alpaslan Aguzüm sichert sich in einem dramatischen Fight die WBC-Internationale Meisterschaft

Alpaslan Aguzüm traf am Samstag in der ARENA Leipzig im Kampf um den vakanten Titel der WBC-Internationalen Meisterschaft im Weltergewicht auf den Argentinier Raul Eduardo Bejarano. Nach zwölf packenden Runden hatte der in Köln lebende Schützling von Trainer Ulli Wegner das bessere Ende für sich und gewann mit 2:1-Punktrichterstimmen. Während Laurance Cole Bejarano mit 114:113 vorne gesehen hatte, werteten Chuck Hassett mit 115:113 und John Keane mit 116:112 für Aguzüm.
In dem Aufeinandertreffen der beiden Normalausleger bestimmte zunächst Alpaslan Aguzüm das Ringgeschehen. Der 25-Jährige überzeugte dabei mit seinen oft ansatzlos geschlagenen Linken und einigen sehr schönen Kombinationen. Sein Kontrahent aus Argentinien versuchte zunächst häufig mit seinen Haken, Treffer zu setzen. Ab der sechsten Runde kam der 27-jährige Bejarano auf und brachte einige rechte Geraden ins Ziel.
Doch auch in der Folge war Alpaslan Aguzüm der schnellere und variablere Athlet im Ring. In der neunten Runde musste der Wegner-Schützling dann aber eine schwere Phase überstehen. Sein Kontrahent schickte ihn mit einer Rechten zu Boden. Danach hatte der in Köln lebende Weltergewichtler zunächst Mühe, seinen nachsetzenden Gegner auf Distanz zu halten. Ab der zehnten Runde bekam Alpaslan Aguzüm den mittlerweile dramatischen Fight wieder besser in den Griff und beendete ihn mit einer guten Schlussrunde.
Für Alpaslan Aguzüm war es der 26. Sieg im 27. Profikampf. "Ich bin froh, dass ich gewonnen habe. Der Argentinier war bis zum Ende gefährlich. Jetzt möchte ich natürlich den Titel des WBC-Internationalen Meister verteidigen. Das dürfte in meiner Gewichtsklasse gar nicht so einfach werden", sagte der glückliche Sieger nach Ende des Ringgefechtes. Der unterlegene Raul Eduardo Bejarano hat jetzt 16 Erfolge, sieben Niederlagen und zwei Unentschieden in seinem Kampfrekord zu Buche stehen.