Deutsch English
01.10.2016
Top-Thema

Wiegen in Neubrandenburg

Brähmer und Cleverly vor Halbschwergewichts-WM am Samstag im Limit!

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-04-16

Shields bei Tyson

Tyson-Trainer Ronnie Shields berichtet über seine Arbeitsweise

Der neue Trainer von Mike Tyson, Ronnie Shields, sprach kurz vor seiner Abreise am vergangenen Wochenende zum Trainingscamp auf der hawaiianischen Insel Maui über seine Arbeitsweise und seinen Stil. Der 43-Jährige US-Amerikaner hatte selbst zweimal in seiner Karriere als Boxprofi um den WM-Titel im Halb-Weltergewicht gekämpft, beide Male jedoch nach Punkten verloren.
In seiner Trainerlaufbahn arbeitete Shields schon mit den Champions Evander Holyfield, Pernell Whitaker, John John Molina, Meldrick Taylor und Michael Moorer zusammen. Erst im Januar führte er Vernon Forrest zum WM-Titelgewinn im Weltergewicht gegen einen der derzeit besten Boxer überhaupt, Shane Mosley. Ein weiterer Schützling ist der erst achtzehn Jahre alte, aufstrebende Halb-Weltergewichtler Juan Diaz, der alle seine bisherigen 14 Kämpfe gewonnen hat.
"Das Besondere an mir ist, dass es nichts Besonderes an mir gibt. Es geht einzig und allein um den Athleten. Ich denke, ich hatte meine Chance, mich als Boxer zu präsentieren, mir einen Namen zu machen. Ich bin keiner, der herumläuft und allen erzählt, wen ich alles schon trainierte oder was ich erreicht habe", sagte Shields.
Zu seiner Art und Weise, wie er Tyson trainieren wird, sagte Shields: "Ich weiß, dass er gehört hat, wie mein Trainingsstil ist. Aber es herrscht eine etwas andere Art von Disziplin bei mir, als er dies gewohnt ist. Ich bin ein Coach, der ganz eng mit den Athleten trainiert. Das heißt, ich arbeite direkt mit den Boxern. Ich lasse niemanden etwas machen, was ich selber tun sollte."