Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2007-11-20

Shabani-Fight in Portugal

Frank Shabani bestreitet am Dienstag den zehnten Profikampf

Seit November letzten Jahres steht Frank Shabani als Berufsboxer im Ring. Bisher erkämpfte er neun Siege in neun Fights. Am Dienstag will er im Casino Vilamoura an der portugiesischen Algarve (Eurosport überträgt am 20. November ab 21.00 Uhr live) seine makellose Bilanz weiter ausbauen und den zehnten Erfolg einfahren.

Zehnter Profikampf für Weltergewichtler Frank Shabani (Foto: SE)
Der 25-Jährige wird dabei auf den routinierten Briten Chris Saunders (38) treffen. Der Kontrahent aus Barnsley in der Grafschaft South Yorkshire hat bereits 46 Profikämpfe auf seinem Konto. 23-mal verlies er hierbei den Ring als Sieger. "Er ist sehr erfahren. Deshalb muss ich sehr konzentriert an die Aufgabe herangehen", weiß Shabani.
"Obwohl es schon mein zehnter Kampf in etwas mehr als einem Jahr ist, spüre ich keinerlei Substanzverlust. Ich steige topfit in den Ring. In Berlin und Kienbaum habe ich gute Sparrings hinter mir. Deshalb bin ich für den Fight am Dienstagabend gut gerüstet und sehr zuversichtlich", erklärt der aufstrebende Weltergewichtler selbstbewusst.

Vorzeitiger Sieg im Oktober gegen Janos Petrovics (Foto: Frank Ludwig)
Den letzten Kampf bestritt Frank Shabani am 5. Oktober in Berlin. Gegen den Ungarn Janos Petrovics gewann er durch technischen K.o. in der sechsten Runde. "Eigentlich dachte ich, es würde über die Distanz von acht Runden gehen. Doch das Publikum in Helle-Mitte peitschte mich so nach vorne, da wuchs ich über mich hinaus", so Shabani.
Dass er in Portugal sicherlich nicht so enthusiastisch unterstützt wird, weiß der Weltergewichtler. "Dafür hat der Kampf in Vilamoura ganz andere Vorzüge. Viele Boxinteressierte werden sich den Fight auf Eurosport im Fernsehen anschauen. Außerdem ist es immer gut, ein bisschen Kampferfahrung im Ausland zu sammeln", sagt er.

In neun Profikämpfen verbuchte Frank Shabani neun Siege (Foto: SE)
Sollte Frank Shabani auch am Dienstagabend siegen, will er im Dezember wieder in den Ring steigen. Im neuen Jahr plant er, erste internationale Titelkämpfe ins Visier zu nehmen. "Vielleicht lässt sich ja eine EU- oder Europameisterschaft realisieren", hofft er. Doch all das ist Zukunftsmusik. "Erst einmal muss der nächste Sieg her", so Shabani.
Besonderes Interesse aus portugiesischer Sicht besteht am Dienstag am Hauptkampf des Abends in Vilamoura. Hierbei treffen der 31-jährige Lokalmatador Antonio Joao Bento und sein neun Jahre jüngerer Kontrahent Zsolt Nagy (Ungarn) aufeinander. Das Ringgefecht im Super-Federgewicht ist auf zehn Runden angesetzt.