Deutsch English
05.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-01-14

Schulz trainiert Häußler

Axel Schulz trainiert Europameister Danilo Häußler für EM-Titelverteidigung in Köln

Sie sind Freunde. Sie kennen sich schon lange. Beide leben in Frankfurt/Oder. Haben bzw. hatten mit Manfred Wolke denselben Boxtrainer. Supermittelgewicht-Europameister Danilo Häußler und Axel Schulz, der mittlerweile seine eigene Show im Fernsehen hat.
Am 6. Oktober muss Danilo Häußler erstmalig seinen Titel verteidigen. Und zwar gegen den italienischen Meister Vincenzo Imparato im Kölner Eisstadion. Acht Monate hat Häußler auf diesen Kampf warten müssen. Die ungewöhnlich lange Pause ist auf etliche Verschiebungen und Absagen seiner ursprünglich angesetzten Pflichtverteidigung gegen den Dänen Mads Larsen zurückzuführen.
Jetzt heißt die Aufgabe also "Imparato". Eine Aufgabe, die für den 26-jährigen Häußler (16-0) auf jeden Fall zu einer Standortbestimmung wird. Denn mit 25 Profikämpfen (20 Siegen, 1 Unentschieden) weist sein italienischer Herausforderer weit mehr Erfahrung auf.
Deshalb lässt er auch nichts unversucht. "Ich habe zu Herrn Wolke gesagt, Trainer, kann mir der Axel nicht mal ein paar Schliche zeigen", meinte der Europameister.
Ein Titel, den Axel Schulz nie erringen konnte. Aber unglaubliche Popularität und Sympathie.
Die wiederum muss Danilo Häußler erst noch erreichen. Schulz jedenfalls hält große Stücke auf Häußler: "Der hat das Zeug dazu, der neue Boxliebling in Deutschland zu werden. Danilo hat ein Kämpferherz und ist ein wahnsinnig lieber Kerl!"
Und deshalb sagte Axel Schulz auch sofort zu, seinem Freund im Training "unter die Arme zu greifen".
Manfred Wolke freut sich schon jetzt darauf, seinen Spezi Schulz in "seinem Camp" wieder schwitzen zu sehen.