Deutsch English
20.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2005-08-25

Schmeling-Briefmarke

Sonderbriefmarke zu Ehren von Max Schmeling

Vor rund 200 geladenen Gästen hat Bundesfinanzminister Hans Eichel am Mittwoch im Festsaal des Hamburger Rathauses die Sonderbriefmarke zu Ehren von Max Schmeling vorgestellt, der am 28. September 100 Jahre alt geworden wäre. Der bislang einzige deutsche Schwergewichts-Boxweltmeister war am 2. Februar gestorben.

Eine Erstausgabe der Marke überreichte Eichel an Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust, Dr. Klaus Steinbach, den Präsidenten des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschlands, Hamburgs Ehrenbürger Uwe Seeler und den Ehrenvorsitzenden der Max-Schmeling-Stiftung, Dr. Claus Robert Agte.
"Schmeling war gelebte Menschlichkeit", sagte Eichel in seiner Rede, "er war ein Meister aller Klassen und ein Meister des Fairplay." Steinbach wies unter anderem auf die langjährige Unterstützung des deutschen Sportidols für die Stiftung Deutsche Sporthilfe hin, der er insgesamt einen Millionenbetrag zukommen ließ. Seeler rief junge Sportler auf, sich an Max zu orientieren: "Dann seid ihr auf dem richtigen Weg, Erfolg zu haben."
Die Marke im Wert von 55 Cent ist ab dem 8. September an den Schaltern der Deutschen Post erhältlich.

Plakat der Schmeling-Ausstellung in Bad Saarow