Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2004-02-29

Schenk will wieder WM-Titel

16. März: Bert Schenk will wieder Weltmeister werden, Vorbericht von Matchmaker Jean-Marcel Nartz

In der Nähe von Magdeburg, in Burg, wurde Bert Schenk vor 31 Jahren geboren. Als größtes Boxsporttalent bezeichnete einst sein Trainer Ulli Wegner den Lieblingsschüler Schenk. Sechsmal war Schenk DDR-Nachwuchsmeister, dreimal gewann er den Chemiepokal, einmal den Norway-Cup, zweimal den Albena-Cup, war 1994 Weltcupzweiter, 1992 Deutscher Meister und 1993 EM-Dritter.
Nach dieser beachtlichen Amateurkarriere begann Schenk 1996 unter dem Management von der Universum-Boxpromotion seine Profilaufbahn. Deutscher Meister wurde er 1998 und ein Jahr später holte er sich die WBO-Weltmeisterschaft im Mittelgewicht, die er einmal erfolgreich verteidigte.
Ein Achillessehnenriss stoppte seinen Höhenflug und bei der Titelverteidigung gegen seinen Stallgefährten Armand Krajnc musste er eine bittere Abbruchniederlage einstecken. Trainer Michael Timm baute ihn vorsichtig wieder auf und nun ist er bereit, noch einmal richtig in die Offensive zu gehen. Er peilt einen erneuten WM-Kampf an.