Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2002-05-23

Sato und Ward

Sato und Ward gewannen bei spannenden Kämpfen in Saitama und Uncasville

Was haben der japanische Super-Bantamgewichtler Osamu Sato und der amerikanische Halbweltergewichtler Micky Ward gemeinsam? Ganz einfach - beide Profis boxten am vergangenen Wochenende und beide behielten in ihren Kämpfen die Oberhand. Für Sato und Ward dürften die Siege sehr positive Auswirkungen auf die zukünftigen Perspektiven als Profiboxer haben.
Im japanischen Saitama besiegte der Japaner Osamu Sato im Kampf um den WBA-Titel im Super-Bantamgewicht den Thailänder Yoddamrong Sithyodthong durch technischen K.o. in der achten Runde. Für den 25-jährigen Boxprofi aus Tokio war es der 26. Sieg im 29. Profikampf. Einmal unterlag er bisher, zweimal verbuchte der siegreiche Titelträger ein Unentschieden. Für den unterlegenen Sithyodthong war es die erste Niederlage seiner Karriere im 29. Kampf.
Der Fight endete vorzeitig, nachdem der Thailänder zweimal in der siebten Runde zu Boden musste und Sato ihn nach 1 Minute und 58 Sekunden der achten Runde erneut schwer traf. Folgerichtig erklärte Ringrichter Gillermo Perez Pineda aus Panama den Japaner zum Sieger, der auf den Zetteln der Punktrichter hinten gelegen haben dürfte.
Äußerst knapp ging es auch beim begeisternden Aufeinandertreffen über zehn Runden von Micky Ward und Arturo Gatti in Uncasville (USA) her. In der mit über 6.000 Zuschauern besetzten Mohegan Sun Arena bezwang der 36-jährige Ward den Kanadier Gatti nach Punkten. Die Auswertung der Punktrichterstimmen ergab mit 94:94, 94:93 und 95:93 einen Sieg für den Amerikaner.
Es war eine wahre "Ringschlacht", in der Micky Ward bereits in der ersten Runde nach einem linken Haken Gattis einen Cut erlitt. Ab der dritten Runde wurde der Kampf zu einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Kontrahenten. In Runde neun schickte der Amerikaner den Kanadier mit einem linken Körperhaken zu Boden. Dieser Niederschlag dürfte letztendlich für das knappe Urteil mit entscheidend gewesen sein. Ward erzielte im 49. Kampf den 38. Sieg als Profi. Für Arturo Gatti war es die 6. Niederlage im 40. Fight.