Deutsch English
09.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2003-07-06

Sanders zieht Klage zurück

Corrie Sanders bestreitet seine Pflichtverteidigung gegen Lamon Brewster

Der WBO-Weltmeister im Schwergewicht Corrie Sanders hat seinen Anwalt Judd Burstein angewiesen, seine Klage gegen den Weltverband WBO zurück zu ziehen. Der Athlet aus Südafrika war nicht mit der Entscheidung einverstanden, dass die World Boxing Organization nach seinem überraschenden Erfolg am 8. März gegen Wladimir Klitschko eine Pflichtverteidigung angeordnet hatte.
Hinzu kam, dass die Organisation beschloss, eine Kampfversteigerung für einen Fight mit dem an Position zwei der WBO-Weltrangliste geführten Lamon Brewster (29-2), statt mit der damaligen und jetzigen Nummer eins David Tua aus Neuseeland, durchzuführen.
Der 37-jährige Sanders will sich jetzt nach Berichten der Internetseite Fightnews voll und ganz auf einen Kampf gegen den amerikanischen Herausforderer konzentrieren. "Auch wenn ich überzeugt bin, dass der Prozess zu meinen Gunsten verlaufen würde, wäre die ganze Sache zu zeitraubend", erklärte der Rechtsausleger diesbezüglich.
Was jetzt mit einer für den 25. August in Brakpan, Südafrika, geplanten Veranstaltung mit dem WBO-Weltmeister passieren wird, ist zur Zeit noch nicht klar. Möglich wäre auch, dass Sanders bereits an diesem Tag gegen den 30-jährigen Amerikaner Brewster in den Ring steigen wird.