Deutsch English
29.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2005-12-28

Ruiz feuert Trainer Stone

Gürtel-Diebstahl im Boxring


Norman Stone und John Ruiz
Ex-Schwergewichtsweltmeister John Ruiz, der am Samstag in der Berliner Max-Schmeling-Halle seinen Titel an den Russischen Riesen Nikolai Valuev verlor, hat seinen Trainer Norman "Stoney" Stone entlassen. Das meldet der in Ruiz´ Heimatstadt erscheinende Boston Herald.

Ruiz vs. Valuev
Grund sei das skandalöse Verhalten von Stone nach dem Kampf. Er hatte Valuev den WM-Gürtel von der Schulter gerissen, ihn dem Publikum präsentiert und erst nach einer Keilerei mit Valuev-Betreuer Hagen Sevecke wieder hergegeben. Durch dieses Verhalten sei dem Team Ruiz irreparabler Schaden zugefügt worden, so der Ex-Champion.

Norman Stone nach dem Kampf, Ruiz-Manager Tony Cardinale
Stone hatte auch während der Pressekonferenz weiter provoziert, als er mit einem Taschentuch vor der Nase, laut rufend: "Das Urteil stinkt!" den Saal betrat. Den geforderten Rückkampf konterte Manager Sauerland mit den Worten: "Wir sind normalerweise immer offen für Verhandlungen. Aber wenn sich Gäste so benehmen, können Sie kaum erwarten, noch einmal eingeladen zu werden."

Ruiz nach dem Kampf, Chris Meyer und Nikolai Valuev
Der Manager von John Ruiz, Tony Cardinale, hat sich unterdessen schriftlich bei Wilfried Sauerland und Geschäftsführer Chris Meyer entschuldigt. "ich kann meinen Ärger über die Taten und Äußerungen meines ehemaligen Kollegen Norman Stone kaum ausdrücken", schrieb Cardinale, "und entschuldige mich in aller Form für sein unverschämtes, unprofessionelles und flegelhaftes Verhalten."