Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-09-23

Rückkehrer Tapia entspannt

Erster Kampf nach elf Monaten für Johnny Tapia

Am kommenden Freitag, 26. September, kehrt der ehemalige, mehrfache Weltmeister Johnny Tapia (52-3-2) in den Ring zurück. In seiner Heimatstadt Albuquerque, US-Bundesstaat New Mexiko, steht der 36-Jährige dem Mexikaner Carlos Contreras (18-7-3) im Seilgeviert gegenüber. Das Aufeinandertreffen im Tingley Coliseum ist auf zehn Runden angesetzt und wird im Federgewicht ausgetragen.
Vor dem ersten Kampf nach elfmonatiger Wettkampfpause gab sich Tapia sehr entspannt. "Ich habe es in den letzten Monaten locker angehen lassen. Ich habe noch eine Weltmeisterschaft in mir. Darauf können Sie wetten", erklärte der Boxprofi, der in seiner Laufbahn schon IBF-Titelträger im Federgewicht, WBA- und WBO-Champion im Bantamgewicht sowie IBF- und WBO-Weltmeister im Super-Fliegengewicht war, gegenüber amerikanischen Medienvertretern.
Auch für seinen Gegner aus Mexiko hatte der US-Athlet durchaus anerkennende Worte übrig. "Machen Sie keinen Fehler, unterschätzen darf man ihn nicht. Contreras kommt, um zu kämpfen. Er wird versuchen, einen guten Fight zu liefern. Aber ich werde in bester Verfassung sein. Ich weiß zu verhindern, dass ich verliere. Denn dieser Kampf ist für meine Fans im Staat New Mexiko", fuhr der ruhig wirkende Federgewichtler fort.
Zuvor will sich Tapia, der im Januar einen Kreislaufkollaps erlitt und somit zwischenzeitlich starke gesundheitliche Probleme hatte, aber noch für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung stellen. Nur einen Tag vor seiner Ringrückkehr wird der Boxprofi eine Dinnerparty für Sponsoren und wohlhabende Gäste geben. Die Erlöse dieser Veranstaltung und eventuelle Spenden fließen verschiedenen Aktionen und Fonds mit einem guten Zweck zu.