Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-07-22

Rückkehr von Vargas zieht

Event am 26. Juli in Los Angeles zieht die Massen an

Bereits ausverkauft ist die Veranstaltung im Grand Olympic Auditorium in Los Angeles, US-Bundesstaat Kalifornien, am kommenden Wochenende. Dies teilte der Veranstalter Main Events in den USA mit. Alle 6.700 Eintrittskarten für die Boxgala mit der IBF-Weltmeisterschaft im Super-Bantamgewicht zwischen Titelverteidiger Manny Pacquiao und seinem Herausforderer Emmanuel Lucero sowie dem mit Spannung erwarteten Ringgefecht im Halb-Mittelgewicht zwischen Fernando Vargas und Fitz Vanderpool seien bereits vergriffen, hieß es.
Gerade auf den Fight zwischen dem ehemaligen Weltmeister der IBF und WBA im Halb-Mittelgewicht Fernando Vargas (22-2) und dem kanadischen WBC-Weltranglistenersten Vanderpool richtet sich dabei auch das öffentliche Interesse besonders. Für den aus dem US-Bundesstaat Kalifornien stammenden Vargas ist es der erste Kampf nach seiner Niederlage gegen Oscar De La Hoya im September vergangenen Jahres, als er im Fight um die WBC- und WBA-Weltmeisterschaft durch technischen K.o. in der elften Runde unterlag.
Danach wurde der frühere Weltmeister Vargas von der Boxkommission des US-Bundesstaates Nevada für neun Monate gesperrt. Er war nach seiner Niederlage gegen Oscar De La Hoya am 14. September in Las Vegas der Einnahme verbotener Substanzen überführt worden. Zusätzlich musste der heute 25-jährige Amerikaner eine Geldstrafe von 100.000 US-Dollar bezahlen. "Ich fühle mich besser als jemals zuvor", bekundete Vargas vor dem Aufeinandertreffen am kommenden Samstag und fügte hinzu, dass er aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt habe.

Sein Kontrahent Fitz Vanderpool war bislang noch nicht Titelträger bei einem der bedeutenden Boxweltverbände. Als WBC-Weltranglistenerster steht er jedoch kurz vor einem Titelkampf und läuft in diesem Ringgefecht Gefahr, seine führende Position beim World Boxing Council einzubüßen. Insgesamt bestritt der 35-jährige Halb-Mittelgewichtler bisher in seiner Profilaufbahn 32 Fights. Dabei erzielte er 24 Siege, vier Niederlagen und vier Unentschieden. Welches Ergebnis der in der Karibik geborene Athlet am kommenden Wochenende nach fast einjähriger Ringpause erreichen wird, können selbst die sogenannten Boxsportexperten nur schwer vorhersagen.