Deutsch English
24.01.2017
Top-Thema

Härtel und Bunn: Gegner fix!

Sauerland-Boxer im Länderkampf "Deutschland vs. Polen" am 21. Januar!

Zeuge boxt am 18. März!

WBA-Weltmeister bereitet sich auf erste Titelverteidigung vor

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2004-12-07

"Rocky" ins Gefängnis?

Schlägerei mit Taxifahrer - Verstieß Graciano "Rocky" Rocchigiani gegen Bewährungsauflagen?

Erst teilte er kräftig aus, dann ging er durch Pfefferspray K.o., und nun droht ihm eine erneute Haftstrafe: Der ehemalige Boxweltmeister Graciano Rocchigiani hat am Sonntagabend in Berlin einen 40 Jahre alten Taxifahrer geschlagen und damit wahrscheinlich gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen, die noch bis November 2005 laufen. "Rocky" wurde nach Abnahme einer Blutprobe und einem Verhör anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.
Zu der handgreiflichen Auseinandersetzung mit dem Berliner Taxifahrer war es nach Meinungsverschiedenheiten über die Zahlungsmodalitäten gekommen. Auf die Schläge des ehemaligen Weltmeisters im Halb-Schwergewicht reagierte der Fahrer mit dem Einsatz von Pfefferspray und setzte den Boxer damit außer Gefecht.
Bei der Berliner Staatsanwaltschaft liegen drei Anzeigen des Taxifahrers gegen Rocchigiani wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung vor. Rocchigiani hat seinerseits wegen des Pfefferspray-Einsatzes eine Anzeige wegen Körperverletzung gestellt. Das bestätigte ein Sprecher der Berliner Polizei dem Sport-Informations-Dienst.
"Rocky" hatte bis vor zwei Jahren eine Haftstrafe von insgesamt 297 Tagen verbüßt. Zum Freiheitsentzug war er auf Grund mehrerer Delikte (Autofahren ohne Führerschein, Trunkenheit am Steuer und Angriffe auf Polizisten) verurteilt worden. Der populäre Boxer hatte auch zuvor immer wieder mit gewalttätigen Übergriffen von sich reden gemacht. Ob und wie nun die Bewährungsauflagen verletzt worden sind, muss ein Gericht entscheiden.