Deutsch English
30.09.2016
Top-Thema

Pressekonferenz Berlin

Verbrennungsgefahr: Brähmer warnt Cleverly vor "Hölle" Neubrandenburg!

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-03-18

Rocky im Mai in Stuttgart

Rocchigiani gibt am 10. Mai sein Comeback

Der Termin für den Halbschwergewichtskampf zwischen den Berlinern Thomas Ulrich und Graciano Rocchigiani steht nun fest. Das Ringgefecht der beiden Athleten, die vom Alter her fast 12 Jahre auseinander liegen, soll am 10. Mai in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart ausgetragen werden.
Für den 39 Jahre alten Rocchigiani ist es der erste Kampf seit über 2 Jahren. Im Februar 2001 bezwang der ehemalige Welt- und Europameister in Berlin den Kanadier Willard Lewis in seinem letzten Fight nach Punkten. Bereits seit November letzten Jahres bereitet sich der Halbschwergewichtler mit seinem Bruder Ralf auf sein Comeback vor. Der Kampfrekord des gebürtigen Duisburgers weist 47 Siege, fünf Niederlagen und ein Unentschieden aus.
23 Siege aus 24 Ringgefechten erreichte bisher der 27-jährige ehemalige Europameister im Halbschwergewicht Thomas Ulrich. "Auf diesen Kampf habe ich lange gewartet. Gegen Rocky zu boxen, das ist eine Ehre für mich. Die Jugend spricht für mich, die Erfahrung für Rocky. In großen Kämpfen ist er immer zu Höchstleistungen aufgelaufen", äußerte sich der Schützling von Trainer Fritz Sdunek zu seiner anstehenden Aufgabe.
Ob Graciano Rocchigiani vom Weltverband WBC vorher noch der WM-Titel zugesprochen wird, steht im übrigen immer noch nicht fest. Die WBC-Krone war ihm im Jahre 1998 vermeintlich ohne rechtliche Grundlage aberkannt worden. Der Verband wurde daraufhin im September des letzten Jahres von einem New Yorker Gericht zur Zahlung von etwa 31 Millionen US-Dollar verurteilt. Ebenfalls spekulierte man, dass Rocchigiani auch noch der WBC-Gürtel zugesprochen werden könnte, den zur Zeit der Amerikaner Roy Jones Jr. trägt.