Deutsch English
04.12.2016
Top-Thema

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Wiegen in Karlsruhe

Hauptkämpfer gehen vor Titelkämpfen am Samstag über die Waage!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-11-10

Rivera auf Gegnersuche

Der WBA-Weltmeister Jose Antonio Rivera hat viele Möglichkeiten

Eigentlich war für den WBA-Weltmeister im Weltergewicht Jose Antonio Rivera klar, dass ihn seine erste Titelverteidigung gegen den Weltranglistenzweiten der World Boxing Association Thomas Damgaard führen würde. Doch nachdem der Vater des Pflichtherausforderers starb, verschob der Däne nach überstandener Verletzung seine für den 24. Oktober geplante Ringrückkehr.

Deshalb wird Damgaard erst einmal auch nicht für einen WM-Kampf zur Verfügung stehen. Damit eröffnen sich für den 30-jährigen WBA-Champion Rivera, der den WM-Gürtel im September in Berlin gegen Michel Trabant gewann, neue Möglichkeiten. "Jose wird gegen jeden kämpfen, egal wo", tönte jetzt der Manager des Amerikaners Steven Tankanow.
Dabei hofft er darauf, dass namhafte Champions wie zum Beispiel Kostya Tszyu oder Floyd Mayweather ins höhere Gewichtslimit aufsteigen wollen. Aber auch ein Aufeinandertreffen gegen den WBC-Titelträger und WBA-Super-Champion im Weltergewicht Ricardo Mayorga sei nicht auszuschließen. Ebenso hält er einen Ausflug ins Halb-Mittelgewicht gegen Oscar De La Hoya für möglich.
Wie realistisch diese Überlegungen von Tankanow aber wirklich sind, bleibt erst einmal abzuwarten. Fest steht, dass der in Worcester im US-Bundesstaat Massachusetts lebende Rivera zur Zeit sehr viele Optionen hat. Auf der anderen Seite steht er aber immer noch ohne Gegner für einen Kampf da.