Deutsch English
08.12.2016
Top-Thema

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Ergebnisse Karlsruhe

Alle Resultate vom 3. Dezember aus der Ufgauhalle im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2002-06-25

Revanche für Barrera

Marco Antonio Barrera besiegt Erik Morales einstimmig nach Punkten

Am Samstagabend ist es im MGM Grand Casino in Las Vegas zum mit Spannung erwarteten Aufeinandertreffen im Federgewicht zwischen dem Titelträger Erik Morales und seinem Kontrahenten Marco Antonio Barrera gekommen. Eine besondere Brisanz lag über diesem Kampf, da sich beide Boxprofis bereits im Februar des Jahres 2000 gegenüber gestanden hatten und der Sieg damals nach einer umstrittenen Entscheidung im Fight um die Super-Bantamgewichts-Weltmeisterschaft des WBC und der WBO an Erik Morales aus Mexiko ging. Jetzt gelang jedoch seinem 28-jährigen Landsmann die Revanche.
In den ersten Runden war der 25-jährige WBC-Champion der offensivere Boxer und bestimmte mit seinem Jab das Tempo. Der Kampf war sehr hochklassig, auch wenn er nicht an das erste Aufeinandertreffen der beiden Gegner heranreichen konnte. Je länger der Fight andauerte, um so größer wurde der Druck von Barrera, der nun seinerseits immer wieder versuchte, gute Schläge ins Ziel zu bringen.
Dieses führte zu ersten Auswirkungen bei Erik Morales, der im Laufe der Drangperiode von Barrera einen Cut an der Nase hinnehmen musste. Auch sein Auge schwoll mit Dauer des Fights immer mehr zu. Während des gesamten Kampfes schafften es beide Boxer nicht, Ihren Gegner zu Boden zu zwingen. In der letzten Runde drehte der mit einer guten Moral ausgestattete Barrera noch einmal auf und brachte den Champion in schwere Bedrängnis.
Letztendlich ging die Auseinandersetzung der beiden Mexikaner über die volle Distanz und die Punktrichter werteten den Kampf mit einer umstrittenen Entscheidung mit 116:112 und zweimal 115:113 für den von Trainer Rudy Perez betreuten Marco Antonio Barrera. Für den einstimmigen Punktsieger war es im 59. Profikampf der 55. Sieg, dreimal unterlag er und ein Kampf wurde nicht gewertet. Erik Morales hingegen, der offensichtlich nicht mit der Entscheidung der Punktrichter einverstanden war und deshalb nach der Verkündung des Siegers sofort den Ring verließ, musste seine erste Niederlage im 42. Profifight hinnehmen. Damit verlor er den jetzt vakanten WBC-Titel im Federgewicht. Ein dritter Kampf der beiden Rivalen gegeneinander wurde von beiden Boxern nach Ende des Fights nicht ausgeschlossen.