Deutsch English
25.09.2016
Top-Thema

Cleverly glaubt an Sieg!

"Unheimliche" Fakten machen Herausforderer Mut vor WM gegen Brähmer

Mittermeier optimistisch

Vor Brähmer-WM: "Jürgens Waffen werden Cleverly nicht schmecken!"

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Montag, 2003-08-18

Remis rettet Tokarev

Schmeichelhaftes Unentschieden für IBF-Intercontinental Champion Tokarev

Einen begeisternden Kampf lieferte am Samstagabend Herausforderer Firat Arslan gegen den IBF-Intercontinental Meister Vadim Tokarev aus Russland. Am Ende werteten die Punktrichter das Ringgefecht im Cruisergewicht mit einem für den Titelverteidiger schmeichelhaften Unentschieden.
Zunächst war es Tokarev, der das Kampfgeschehen klar bestimmte und die besseren Treffer setzte. Ab der vierten Runde gestaltete Firat Arslan den Fight aber ausgeglichener. Der Athlet aus Rottweil kam in der Folge weiter auf und begann, das Aufeinandertreffen zu dominieren.
Dabei übte er immer mehr Druck auf seinen Widersacher aus. Meistens bereitete der 32-jährige Rechtsausleger seine Aktionen mit der Führhand vor und fand mit linken Haken und Geraden sein Ziel. Bereits ab der siebten Runde wirkte der russische Titelverteidiger kraftlos.
Somit wurde die Überlegenheit von Arslan immer größer und ein vorzeitiger Erfolg für ihn lag regelrecht in der Luft. Doch der IBF-Intercontinental Champion steckte nicht auf und versuchte alles, sich über die Zeit zu retten. In der elften und zwölften Runde taumelte er regelrecht durch den Ring, überstand allerdings erneut die Druckphase seines Widersachers.
Die Punktrichter werteten den Kampf am Ende mit einem Unentschieden. Luciano Tagliamonte sah ein 115:113 für den Titelverteidiger, Roger Tillemanns punktete 114:114 und Manfred Küchler wertete mit 115:113 für Firat Arslan. Für den Russen Vadim Tokarev bedeutete das Remis die Verteidigung des IBF-Intercontinental Gürtels. Seine Kampfbilanz weist jetzt 15 Siege und ein Unentschieden aus 16 Profifights aus.