Deutsch English
24.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-08-26

Rematch in Erfurt

Markus Beyer fordert am 9. Oktober WBC-Weltmeister Cristian Sanavia in der Erfurter Messehalle heraus

Am 5. Juni unterlag Supermittelgewichtler Markus Beyer (33) dem Italiener Cristian Sanavia in der Chemnitz-Arena umstritten nach Punkten, verlor seinen WBC-Weltmeistertitel. Diese Niederlage wurmt den gebürtigen Erlabrunner bis heute gewaltig.
"Das war nicht der Markus Beyer, der in Chemnitz im Ring stand", sagt der Ex-WBC-Weltmeister, "ich war völlig verkrampft und habe aus meinen Möglichkeiten viel zu wenig gemacht. Das war mir sofort nach dem Kampf klar. Und mir wurde auch bewusst, dass ich dieses Ergebnis so schnell wie möglich wieder umdrehen muss."
Markus Beyer erhält sein Rematch. Am 9. Oktober fordert er in der Messehalle in Erfurt WBC-Weltmeister Cristian Sanavia (29) heraus.
"Es ist für mich unglaublich wichtig, dass ich mich Sanavia, ohne weitere Testkämpfe zu bestreiten, sofort stelle", erklärt Beyer. "Denn ich will den Fans umgehend zeigen, dass ich besser boxen kann. Ich bin davon überzeugt, dass ich in Erfurt viel zielgerichteter und sicherer auftreten werde und dadurch den Titel wieder zurückgewinnen kann."
Ein Spaziergang wird dieser Kampf für Beyer (31 Kämpfe, 29 Siege, davon 11 durch K.o) nicht. Der 1,71-Meter große Sanavia (34 Kämpfe, 33 Siege, davon 12 durch K.o) hatte sich in Chemnitz als kampfstarker und zäher Boxer erwiesen. Bloß wie will Beyer diesen willenstarken Italiener in Erfurt in die Schranken weisen?
"Sanavia war in Chemnitz zunächst etwas inaktiv. Davon hatte ich mich einlullen lassen. Und deshalb kamen auch zu wenig Aktionen von meiner Seite", erläutert Beyer, "das darf mir im rematch nicht mehr passieren. Ich muss den Kampf und den Druck machen und auch die Konterchancen entsprechend nutzen."
Seit drei Wochen befindet sich Beyer, der von Coach Ulli Wegner betreut wird, im Aufbautraining. Vor drei Tagen reiste er von Köln aus für drei Wochen ins Trainingslager zunächst nach Kienbaum. In der nächsten Woche wird der Supermittelgewichtler in Berlin die weiteren Grundlagen für das Unternehmen "Rematch" schaffen.
Start des Kartenvorverkaufs:
Der Vorverkauf für die Profibox-Gala am 9. Oktober in der Messehalle in Erfurt hat begonnen. Karten ab (14,00 Euro) sind erhältlich über die Tickethotline 0180 – 505 55 05.
Andrea Loebb