Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Zeuge im Interview

Mit Trainingseifer und Lockerheit soll in Potsdam Sieg über Ekpo her!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Samstag, 2004-02-14

Rematch für Medjkoune

Mahyar Monshipour tritt zur Titelverteidigung gegen den Ex-Weltmeister Salim Medjkoune an

Der WBA-Weltmeister im Super-Bantamgewicht Mahyar Monshipour will seinen WM-Titel am 28. Mai im französischen Clermont Ferrand verteidigen. Der Gegner wird an diesem Abend der Lokalmatador Salim Medjkoune (32) sein, dem der amtierende Champion im Juli letzten Jahres mit einem K.o.-Sieg in der zwölften Runde den WM-Gürtel abgenommen hatte.
Seither stieg Mahyar Monshipour nur zu einer Titelverteidigung in den Ring. Im Dezember bezwang er dabei Jairo Tagliaferro aus Venezuela durch technischen K.o. in der siebten Runde. Damit baute der 28-Jährige seinen Kampfrekord als Berufsboxer auf 24 Siege, zwei Niederlagen und zwei Unentschieden aus.
Der Herausforderer Salim Medjkoune hatte den WBA-Titel im Oktober 2002 in Japan gegen Osamu Sato gewonnen. Danach verteidigte er den WM-Gürtel gegen den Italiener Vincenzo Gigliotti, bevor er sich dem gebürtigen Iraner Mahyar Monshipour geschlagen geben musste. Nach der Niederlage folgte ein Erfolg gegen Manuel Sequera aus Venezuela, so dass jetzt beim Franzosen 42 Siege und ein Unentschieden aus 47 Profikämpfen zu Buche stehen.