Deutsch English
30.03.2017
Top-Thema

Zeuge siegt!

Trotz Kampfabbruch: Zeuge weiterhin WBA-Weltmeister

Ergebnisse Potsdam

Alle Resultate vom 25. März aus der MBS Arena im Überblick

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2004-05-06

Rematch Byrd vs. Golota

Die IBF stimmt dem zweiten WM-Kampf zwischen Chris Byrd und Andrew Golota zu

Der IBF-Weltmeister im Schwergewicht Chris Byrd wird als nächstes einen Rückkampf gegen den Polen Andrew Golota bestreiten. Ursprünglich hatte der Weltverband IBF den Champion aus den USA nach seinem letzten Kampf am 17. April aufgefordert, gegen den Pflichtherausforderer Jameel McCline in den Ring zu steigen.
Der 33-jährige Byrd und Herausforderer Golota hatten sich zuvor in New York im Ring gegenüber gestanden. Das sehr spannende Ringgefecht endete unentschieden. Beide Kontrahenten forderten daraufhin ein Rematch, so dass der umtriebige Promoter Don King bereits direkt nach dem Fight einen erneuten Kampf in Aussicht stellte.

So fragte Chris Byrd in der letzten Woche schriftlich bei der International Boxing Federation an, ob er nicht vor seiner Pflichtverteidigung ein Rematch gegen Golota bestreiten könne. Der Weltverband stimmte dem Antrag am Montag zu, machte aber zur Auflage, dass der Sieger nach dem Fight innerhalb von 90 Tagen gegen Jameel McCline antreten muss.

Die IBF-WM im Schwergewicht zwischen Chris Byrd (37-2-1) und dem 36-jährigen Andrew Golota (38-4-1) könnte bereits am 10. Juli stattfinden. Aber auch ein späterer Termin wäre denkbar. Als Austragungsort soll erneut der Madison Square Garden in New York im Gespräch sein. Der IBF-Weltranglistendritte Jameel McCline würde spätestens drei Monate danach um die IBF-Weltmeisterschaft boxen.