Deutsch English
10.12.2016
Top-Thema

Kölling vs. Liebenberg II

Berliner bittet Südafrikaner am 4. Februar zum Rematch in Südafrika!

Perfekte K.o.-Nacht!

Feigenbutz, Bauer und Pulev feiern klare Siege am Samstag!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Freitag, 2002-05-03

Rekord bei Ticketverkauf

Lewis gegen Tyson garantiert den Veranstaltern Rekordeinnahmen beim Verkauf der Eintrittskarten

Mit Einnahmen von rund 23 Millionen US-Dollar (etwa 25,5 Millionen EURO) für die 19.185 Eintrittskarten zum Boxkampf des Jahres zwischen Mike Tyson und Lennox Lewis ist die frühere Rekordmarke für Eintrittspreiserlöse klar übertroffen worden. Das Duell um die IBF- und WBC-Gürtel von Lewis findet am 8. Juni in der ausverkauften Pyramid-Arena in Memphis statt. Die vorherige Bestmarke generierte das Duell zwischen Evander Holyfield und Lennox Lewis im Jahre 1999 mit Einnahmen von rund 16,9 Millionen US-Dollar (etwa 18,7 Millionen EURO) aus dem Ticketverkauf in der Thomas & Mack Arena in Las Vegas.
Wer den WM-Kampf im Schwergewicht am 8. Juni von Mike Tyson gegen Lennox Lewis in den USA vor dem eigenen Bildschirm live erleben möchte, muss dafür den Rekordpreis von 54,95 US-Dollar (60,85 EURO) für das Pay-per-View Verfahren hinblättern. Dies gaben die Pay-TV-Sender Showtime und HBO, die das Megaevent übertragen, bekannt. Der teuerste Kampf zuvor, Holyfield Tyson II, war für 49,95 US-Dollar (55,31 EURO) zu sehen.
Die beiden US-amerikanischen TV-Stationen rechnen mit mehr als einer Million von Käufern der TV-Übertragung des Kampfes. Der bisherige Rekord für eine derartige Übertragung liegt bei 1,9 Millionen Zuschauern beim zweiten Kampf zwischen Mike Tyson und Evander Holyfield im Jahre 1997.
In Deutschland müssen die Zuschauer ebenfalls tief in die Tasche greifen, wollen sie das Boxevent des Jahres live erleben. Mit der deutschen Rekordsumme von 10 EURO für Frühbucher und 15 EURO für die Spätentschlossenen wird der Kampf vom insolvenzbedrohten Pay-TV-Sender Premiere übertragen.