Deutsch English
23.03.2017
Top-Thema

Pressekonferenz vor Zeuge-WM

Vor Weltmeisterschaft in Potsdam halten sich Hauptkämpfer zurück

Zeuge bleibt bescheiden

WBA-Weltmeister ist mit dem zufrieden, was er hat - auch nach WM-Sieg!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Donnerstag, 2007-08-02

Rees entthront Mbaye

Überraschender Verlust des WBA-Titels für Souleymane Mbaye: Der 32-jährige Halb-Weltergewichtler kassierte am Samstag gegen die bisherige Nummer elf der WBA-Weltrangliste Gavin Rees in Cardiff, Wales, eine einstimmige Punktniederlage (110:118, 112:117 und 113:117).


Gavin Rees erkämpfte sich am Samstag den WM-Gürtel der WBA (Foto: SE)
Schon in der Anfangsphase des WM-Fights übernahm der Herausforderer die Initiative. Mit schnellen Schlagkombinationen zum Körper des Gegners sorgte der 27-jährige Waliser mehrfach für Druck. Doch in schwere Bedrängnis geriet Mbaye dabei noch nicht.
Ab der vierten Runde verbuchte der Franzose einige gute Aktionen für sich. Besonders die Linke des WBA-Champions fand hierbei häufiger ihr Ziel. Im sechsten Durchgang drehte Rees den Spieß jedoch wieder um. Erneut waren es Aktionen zum Körper, mit denen er punktete.

In der achten Runde kam zudem ein krachender linker Haken zum Kinn des Widersachers durch. Auch in den letzten Durchgängen blieb der einheimische Halb-Weltergewichtler überlegen, so dass er am Ende nach Punkten deutlich vorne lag.

Für den neuen WBA-Champion, dem vor dem Fight kaum Chancen eingeräumt worden waren, war es der 27. Sieg im 27. Profikampf. "Keiner hat erwartet, dass ich ihn schlage. Aber ich habe von Beginn an gesagt, ich werde ihn schlagen", freute sich Rees nach dem Erfolg.