Deutsch English
26.05.2017
Top-Thema

Zeuge auf Abrahams Spuren:

WM-Kampf in Wetzlar gegen Paul Smith!

Auf dem Weg zur WM:

Feigenbutz will sich von Nemesapati nicht aufhalten lassen!

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Mittwoch, 2007-11-21

Rahman schlägt Lawrence

Zuri Lawrence zeigt großes Kämpferherz

Vierter Sieg in Folge für Hasim Rahman: Nach der Niederlage im Kampf um die WBC-WM im August letzten Jahres kehrt der frühere Schwergewichts-Weltmeister immer mehr in die Erfolgsspur zurück. Am Donnerstagabend bezwang der 35-jährige Boxprofi seinen amerikanischen Landsmann Zuri Lawrence im Kampf um die Meisterschaft der NABF (North American Boxing Federation) durch technischen K.o. nach zwei Minuten und 20 Sekunden der zehnten Runde.

Hasim Rahman (r.) wurde im August letzten Jahres von Oleg Maskaev (l.) als WBC-Weltmeister im Schwergewicht entthront (Foto: Sumio Yamada)
Im Sovereign Center in Reading, US-Bundesstaat Pennsylvania, verliefen die ersten Runden eher zerfahren. Lawrence, der kurzfristig für den an Grippe erkrankten Sherman Williams eingesprungen war, verbuchte in der dritten und fünften Runde mit schnellen Händen und Schlagkombinationen die besseren Aktionen für sich. Doch danach wurde der Druck des Ex-Champions größer. Der Schwergewichtler aus Baltimore kam an den Ringseilen vermehrt mit seiner Rechten durch und brachte dazu einige harte Körperhaken ins Ziel.
Nach vier rechten Geraden in Folge durch den früheren WBC- und IBF-Weltmeister fiel der an Kräften nachlassende Lawrence im sechsten Durchgang durch die Seile aus dem Ring. Doch der 37-Jährige kehrte rechtzeitig in das Seilgeviert zurück und setzte den Kampf fort. In der zehnten Runde war der Widerstand dann doch gebrochen. Mit einer Rechten zum Kinn rüttelte der WBC-Weltranglistendritte Rahman seinen Gegner kräftig durch. Nach weiteren Treffern schritt Ringrichter Gary Rosato ein und beendete den Fight.