Deutsch English
28.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Sonntag, 2002-05-19

Punktsieg von Hamed

Naseem Hamed besiegte in London Manuel Calvo nach Punkten

Am gestrigen Abend kehrte der frühere Weltmeister der WBC, IBF und WBO im Federgewicht, "Prince" Naseem Hamed aus England, wieder in den Ring zurück. Es war sein erster Kampf seit der Punkt-Niederlage gegen Marco Antonio Barrera im April des vergangenen Jahres in Las Vegas. Die Punktrichter werteten den Fight gegen Manuel Calvo mit 120:110, 119:109 und 119:109 für Hamed, der damit den unbedeutenden IBO-Titel in seiner Gewichtsklasse gewann.
Der 28-jährige Brite wusste dabei in der London Arena gegen den früheren, 34 Jahre alten, Europameister Manuel Calvo aus Spanien nicht so richtig zu überzeugen. Er begann zwar sehr überlegen und suchte immer wieder nach Möglichkeiten seinen Kontrahenten zu treffen, trotzdem konnte er nicht den entscheidenden Schlag zu einem vorzeitigen Sieg ins Ziel bringen.
In den ersten vier Runden bestimmte der 28-Jährige den Kampf, doch in der vierten Runde machte Calvo das erste Mal mit einer Kombination auf sich aufmerksam. In der Folge wurde der Spanier offensiver, konnte aber den Briten nicht ernsthaft gefährden. Somit gewann der von Oscar Suarez trainierte Boxprofi zwar eindeutig nach Punkten, viele Fans zeigten sich aber über den an Höhepunkten schwachen Kampf enttäuscht und hatten erwartet, dass der "Prince" vorzeitig siegen würde.
Für Manuel Calvo war es die 5. Niederlage im 39. Profikampf bei einem Unentschieden. Für Naseem Hamed, der in diesem Jahr noch weitere Kämpfe bestreiten will, die mit dem Rückkampf gegen Barrera enden sollen, war es der 36. Sieg im 37. Kampf, 31-mal bezwang der "Prince" seine Gegner durch K.o. vor Beendigung der vollen Distanz.