Deutsch English
27.09.2016
Top-Thema

Kampfwoche gestartet!

Tierische Pressekonferenz: "Löwe" Cleverly will "Wolf" Brähmer erlegen!

Brähmer im Interview

WBA-Weltmeister erzählt vor Titelverteidigung über 3-Stufen-Plan

Top-Video
Video ansehen

 

 

NEWS
Dienstag, 2003-11-04

Punktsieg für Whitaker

Lance Whitaker bezwingt Alfred Cole nach Punkten

Der 31-jährige Amerikaner Lance Whitaker siegte am Donnerstag im Kampf um den Titel der NABA (North American Boxing Association) im Schwergewicht gegen Alfred Cole nach Punkten. In Coconut Creek im US-Bundesstaat Florida sahen die Punktrichter Whitaker mit 118:110, 117:111 und 116:112 auf ihren Wertungszetteln nach 12 Runden vorne. Damit baute der Sieger seine Kampfbilanz auf 27 Erfolge und ein Unentschieden aus 30 Profifights aus.
Im Laufe des Kampfes setzte der siegreiche Schwergewichtler seinem Kontrahenten immer wieder mit harten Rechten an den Kopf zu. In der Schlussphase des elften Durchgangs schien es nach einer Reihe von schweren Treffern so, als wäre Lance Whitaker in der Lage, das Ringgefecht gegen den ehemaligen IBF-Champion im Cruisergewicht Cole, vorzeitig für sich zu entscheiden. Doch der 39-Jährige rettete sich in die letzte Runde und überstand auch diese.
Um den Gürtel der NABF (North American Boxing Federation) standen sich an gleicher Stelle der Rechtsausleger Eliecer Castillo und sein amerikanischer Kontrahent Corey "T-Rex" Sanders (28) gegenüber. Der Kubaner Castillo erboxte sich dabei mit einem einstimmigen Punktsieg den 25. Erfolg im 30. Profikampf. Dem stehen zwei Unentschieden und drei Niederlagen des in Miami lebenden Schwergewichtlers gegenüber. Im Juni hatte der 33-Jährige mit seinem K.o.-Erfolg gegen Lawrence Clay-Bey für Furore gesorgt.
Im Super-Mittelgewicht kam der WBC- und IBF-Weltranglistenneunte Tito "El Misil" Mendoza zu einem überzeugenden Sieg. Gegen den Amerikaner Ron Johnson (35) war der Athlet aus Panama durch technischen K.o. in der ersten Runde erfolgreich. Damit empfahl sich der 27-jährige Mendoza, der jetzt 30 Siege und vier Niederlagen in seinem Kampfrekord zu Buche stehen hat, erneut für einen Kampf um eine Weltmeisterschaft bei einem der bedeutenden Boxweltverbände.